Klimaticket
web
Advertisement
Advertisement
start europe up

Tre euro al giorno per il clima

L'Austria presenta il nuovo “Klimaticket”: un unico biglietto per viaggiare su tutto il trasporto pubblico nazionale a tre euro al giorno – e decarbonizzare i trasporti.
Di
Ritratto di Valentino Liberto
Valentino Liberto06.10.2021
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Start Europe Upvede un gruppo di giovani alla scoperta dell'Europa: An dieser Stelle schreiben junge Autor*innen abwechselnd über moderne Initiativen in Europa.

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Sebastian Kurz
Sebastian Kurz Facebook
Korruption/ Betrug

Ermittlungen gegen Kurz

Pixabay
Pixabay
Öffentlicher Verkehr

Autofrei-heit

Advertisement
Ritratto di Cille Goss
Cille Goss 6 Ottobre, 2021 - 16:51

Wenn von Österreich geschrieben wird wäre ein deutscher artikel schön. danke

Ritratto di Valentino Liberto
Valentino Liberto 6 Ottobre, 2021 - 17:05

Nichts zu danken.

Ritratto di Servus Leute
Servus Leute 6 Ottobre, 2021 - 17:10

von Österreich? über Österreich? Also lesen Sie keine deutschen Artikel zu Italien?

Ritratto di M A
M A 6 Ottobre, 2021 - 17:34

Deutsche Artikel sind z.B. der, die, das oder vielleicht auch eine Bohrmaschine von Bosch, ein Kühlschrank von Siemens oder Marzipan-Pralinen von Niederegger...

Ritratto di Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 6 Ottobre, 2021 - 21:08

@M A : Danke, lange nicht mehr so gelacht.

Ritratto di R H
R H 6 Ottobre, 2021 - 23:23

Sehr geehrte Frau Goss,

Sie sind nicht verpflichtet einen italienischsprachigen Artikel über Österreich zu lesen.

Ritratto di m s
m s 6 Ottobre, 2021 - 21:04

Für Südtirol würde ich mir wünschen:

3 Euro verpflichtende Abgabe pro Nächtigung für jeden Gast/Tourist und im Gegenzug gratis ÖPNV (egal ob dieser in Anspruch genommen wird oder nicht, da diese dann die Straßeninfrastruktur überlasten was wiederum eine Abgabe rechtfertigen würde). Dies ist für jeden der mal eine Woche in Wien oder Berlin war und dort die Öffis genutzt hat völlig akzeptabel, da dort teurer. Die ca. 99 Mio Mehreinnahmen könnten JÄHRLICH in die Verbesserung des Busangebots usw. investiert werden.

Dann die Einführung der komplett kostenlosen Nutzung des ÖPNV's in Südtirol (Rechtfertigung: wiederum Nutzer verstopfen nicht die Straßen mit ihren PKW's und die die den ÖPNV nicht nutzen haben freiere Straßen, Abbau sämtlicher Ticketautomaten u. des ganzen Passsystems u. Einsetzung der informationstechnischen Betreuer, sind ja oft kaputt und unzuverlässig diese Automaten, für andere Bereiche, Abbau Zugangsbehinderung da nun einfache unkomplizierte Nutzung möglich, Klimaschutzmaßnahme, Verhinderung der unguten Situationen bei Kontrolle von armen Schluckern die das Geld fürs Ticket nicht haben).

Finanzierung des ÖPNV's ggf. durch eine Steuer für alle, e.v. progressiv höher für Vermögendere.

Siehe Bsp. Luxemburg, Tallinn u.a...

Advertisement
Advertisement
Advertisement