#secretsoundsessions Vol. 5 - Lost Zone
Dominik Pedevilla
Advertisement
Advertisement
#secretsoundsessions

Die Spendenübergabe

Die fünf #secretsoundsessions in Kematen/Sand in Taufers gehörten heuer definitiv zu den Highlights des Sommers. Daniel Hofer im Interview über die gesammelten Spenden.
Di
Ritratto di Eva Reichegger
Eva Reichegger14.10.2021
Advertisement

...  ein musikalischer und kultureller Lichtblick in einer recht tristen, Event-losen Zeit.

salto.music: Daniel, bist du erleichtert, dass die heurigen #secretsoundsessions für heuer abgeschlossen sind oder hättest du lieber noch ein paar Runden weitergemacht?

Daniel „Archetype“ Hofer: Natürlich war es einiges an Arbeit, die hinter dem Projekt #secretsoundsessions steckte. Das Booking von doch so einigen Bands, Abstimmen der Termine, eine Vielzahl bürokratischer Sachen… aber wir als Veranstalter hatten mit Sicherheit bei jeder Ausgabe mindestens genau so viel Spaß wie die zahlreichen Besucher. Von dem her hat es den diesjährigen Sommer – nicht zuletzt für uns selbst – natürlich sehr aufgewertet.

Das Grundkonzept der Sessions war ja ein „Cultural Restart“, also ein musikalischer und kultureller Lichtblick in einer recht tristen, Event-losen Zeit. Ich denke, dass wir das ganz gut hinbekommen haben und freue mich jetzt erstmal wieder als Besucher auf andere Events zu gehen. (schmunzelt)

 

salto.music: Zum Abschluss kam noch relativ kurzfristg eine fünfte secretsoundsession zustande, die so nicht geplant war. Wie ging das vor sich?

Daniel „Archetype“ Hofer: Die gesamte Planung der Event-Serie war generell sehr kurzfristig angelegt, zumal wir nie ganz sicher waren wie sich die Dekrete zu den Corona-Maßnahmen änderten, ob das Wetter mitspielte usw..

Zum Glück ging bei den vier im Voraus geplanten Editionen alles glatt, wir konnten jede Menge Spenden sammeln und das durchwegs positive Feedback der Besucher lag uns immer noch in den Ohren. Als schließlich das Thema „Spenden-Übergabe“ zur Sprache kam, war uns klar, dass wir das gerne wieder mit etwas Musik umrahmen würden… und somit eine weitere, kleine Abschluss-Edition an den Start bringen mussten. (lacht)

 

#secretsoundsessions Vol. 5 - Spendenübergabe an Forum Prävention
Im Rahmen der #secretsoundsession Vol. 5 fand auch die Spendenübergabe statt: Ein Scheck im Wert von 5.901,42 Euro ging an das Forum Prävention... Foto: Dominik Pedevilla

 

salto.music: Die 5. #secretsoundsession war gleichzeitig auch eure Bühne für die Übergabe der Spenden, die ihr im Rahmen der #secretsoundsessions gesammelt habt. Welche Summe wurde erreicht und an wen wurden die Beträge überreicht?

Daniel „Archetype“ Hofer: Wir konnten voller Stolz jeweils einen fetten Spenden-Scheck im Wert von 5.901,42 € an's Forum Prävention und 1.000,00 € an die Vinzenzkonferenz Sand in Taufers übergeben. Zudem konnten während dieser letzten Edition noch einmal satte 1.010,00 € (!) eingesammelt werden, die ebenfalls an den Vinzenz-Verein gespendet wurden.

Die 5.901,42 € des Forum Prävention werden konkret für die Bereiche „StreetworkBZ” (Jugendliche in Problem- und Notsituationen), die Webseite www.dubistnichtallein.it (erste Anlaufstelle für Menschen in Krisensituationen) und die „Fachstelle Essstörungen” eingesetzt. Die insgesamt 2.010,00 € der Vinzenz-Konferenz gehen direkt und ohne bürokratischen Aufwand an in Not geratene Menschen aus der Gemeinde.

 

Wir wollten den Leuten wieder etwas geben, auf das sie sich freuen können.

salto.music: Warum fiel eure Wahl auf sie?

Daniel „Archetype“ Hofer: Als ich mich das erste Mal mit David Oberhollenzer und Thomas Unterkofler vom Verein Winklparade über das Konzept der #secretsoundsessions unterhalten habe, war uns sofort klar, dass wir die Event-Serie als reine Charity-Aktion machen möchten. Wir haben durch die Corona-Pandemie – und den dazugehörigen Rattenschwanz an Einschränkungen – zu lange auf Livemusik verzichten müssen und wollten den Leuten wieder etwas geben, auf das sie sich freuen können.

Zudem sollten auch direkt geschädigte Bevölkerungsgruppen von unserem Event profitieren: Depression – in all ihren Facetten – ist ein aktuelles Thema, das in der Gesellschaft noch immer viel zu wenig Beachtung findet… Demzufolge war das Forum Prävention natürlich unsere erste Anlaufstelle.

Weiters sollte ein Teil der Einnahmen auch in der Gemeinde Sand in Taufers bleiben und direkt vor Ort helfen.

 

#secretsoundsessions Vol. 5 - Spendenübergabe an Vinzenzverein
... und ein weiterer Scheck im Wert von 1.000 Euro wurde der Vinzenzkonferenz Sand in Taufers überreicht: Hinzu kommen noch weitere 1.010 Euro, die während der laufenden #secretsoundsession Vol. 5 gesammelt wurden. Foto: Dominik Pedevilla

 

Ein kleines Mädchen freute sich immer ausgelassen, dass sie mit ihrem Papa endlich wieder auf’s Festival gehen darf.

salto.music: Du hast dich während den Konzerten auch immer wieder selbst unters Publikum gemischt. Welche war für dich persönlich die schönste Rückmeldung, die ihr für die #secretsoundsessions erhalten habt?

Daniel „Archetype“ Hofer: Also da gab es wirklich viele schöne Eindrücke und dankbare Rückmeldungen… bei guter Musik, unter freiem Himmel und schönem Wetter. Alle Altersgruppen waren vertreten: Seien es die Kinder, die vor der Bühne in der Wiese tanzten oder die Bewohner des Seniorenheims, die extra in den Garten gebracht wurden, als wir bei ihnen Halt gemacht haben.

So freute sich z.B. ein kleines Mädchen immer ausgelassen, dass sie mit ihrem Papa endlich wieder auf’s „Festival“ gehen darf und einige Senioren fragten gleich nach den Auftritten, wann wir wohl das nächste Mal wieder vorbeikommen würden.

Die Künstler waren dankbar für die Auftrittsmöglichkeit vor einem tollen Publikum, die Lokale hatten viel zu tun und die Besucher haben ausgelassen gefeiert. Grundsätzlich sah man einfach Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe anstatt engstirniges Gegeneinander, wie es zuletzt einfach zu oft der Fall war.

 

#secretsoundsessions Vol. 5 - Bandmaskottchen Loki von Lost Zone
Ein ganz besonderer Besucher der letzten #secretsoundsession: Lost Zone brachten ihr Bandmaskottchen Loki mit, das kürzlich auf salto.music vorgestellt wurde (hier klicken). Foto: Dominik Pedevilla

 

... ein normales Konzert, ohne Abstandsregeln und Masken – dafür mit Pogo, Stagedives und Moshpits.

salto.music: Abschließend einen Blick auf dein Archetype Hardcore-Festival, das coronabedingt bereits mehrfach verschoben werden musste. Wie sieht der derzeitige Plan für die Ausgabe im nächsten Jahr aus, angenommen das Archetype Festival kann stattfinden?

Daniel „Archetype“ Hofer: Ich bin – wie es momentan ausschaut – guter Dinge, dass das Event im nächsten Jahr stattfinden kann. Das angepeilte Datum ist der 07. Mai 2022, und ich hoffe, dass bis dahin wieder ein normales Konzert, ohne Abstandsregeln und Masken – dafür mit Pogo, Stagedives und Moshpits – durchführbar ist.

Was mich besonders freut: Die gebuchten Bands bleiben uns treu und werden auf jeden Fall wie gehabt dabei sein… Also wenn es stattfindet, wird’s auf jeden Fall eine einzige, große Party. (lacht)

 

Info: https://www.facebook.com/secretsoundsessions

#secretsoundsessions Vol. 5 - Thomas Unterkofler
Rockte bei der fünften und abschließenden #secretsoundsession selbst die mobile Bühne: Organisator Thomas Unterkofler spielte als T. U. aus K. auf seiner Akustikgitarre mitreißende Smasher von Die Ärzte. Foto: Dominik Pedevilla

 

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Two Men Group und Christian Losso live beim Brugghof
Tom VolggasonPhotography
#secretsoundsession - Die Fotos
Tom VolggasonPhotography
Die Organisatoren der #secretsoundsessions: David Oberhollenzer, Thomas Unterkofler und Dani „Archetype” Hofer.
rhd
Live auf vier Rädern

Secrets in Sand in Taufers

Advertisement
Dieser Artikel ist nicht kommentierbar.
Advertisement
Advertisement
Advertisement