kna_161118-93-000189_religionsunterricht.jpg
katholisch.de
Advertisement
Advertisement
Schule

Inspektor Gottes

Seit zehn Jahren übt ein Schulinspektor am Schulamt eine Rolle aus, die ihm so nicht zusteht. Weil die Schieflage augenscheinlich ist, sitzt man das Problem einfach aus.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Il lockdown è finito. La crisi invece no. Ogni abbonamento a salto è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di ceteris paribus
ceteris paribus 15 Febbraio, 2019 - 08:36

informativ und bezeichend

bitte sein sie so gut und machen sie aus dem Sigurd wieder die Sigrun

Ritratto di Écrasez l'infâme !
Écrasez l'infâme ! 15 Febbraio, 2019 - 10:25

Danke, Christoph Franceschini, für diesen Artikel! Da stünde ja auch noch mehr zur Diskussion: Das Schulamt hat vor einigen Jahren gemeinsam mit dem Amt für Katechese ein Heftchen "10 Gute Gründe für den Religionsunterricht" veröffentlicht, das den katholischen Religionsunterricht propagiert. Das Heftchen wurde, wenn ich mich recht erinnere, von Ch. Alber konzipiert. Möglicherweise hat er also seine Position dazu verwendet (missbraucht?), um seine religiöse Agenda voranzubringen. Da könnte man auch mal im Schulamt nachfragen. Sollte ich falsch liegen, bitte ich das Schulamt, mich hier zu korrigieren. Das Heftchen war vor kurzem noch auf der Webseite des Schulamtes online, wurde jedoch kürzlich gelöscht. Wenn man "10 Gute Gründe für den Religionsunterricht Südtirol" googelt, sieht man noch den Link dazu, der jedoch leider tot ist.

Ritratto di Katharina Volgger
Katharina Volgger 15 Febbraio, 2019 - 13:05

Die Angaben zu den Religionslehrern stimmen aber nicht: ein Religionslehrer braucht ein Masterstudium mit Lehrbefähigung UND die Missio Canonica um fix in denD Dienst aufgenommen zu werden. Die LP ist vom Land angestellt und muss somit alle vorgegebenen Kriterien erfüllen wie alle anderen auch. Die Kirche gibt nur ihre Zustimmung mit der Missio aber die allein nutzt gar nix.

Ritratto di Hans Hanser
Hans Hanser 15 Febbraio, 2019 - 16:45

Ist ja nichts Neues, auch Achammer ist Dienstherr sämtlicher Lehrpersonen und dies nur mit Abschluss der Oberschule. Dann werden sie noch in ultra-langweilige Fortbildungskurse geschickt, die von drittklassigen Dozenten geleitet werden. Seltsames Volk, diese Lehrer....

Ritratto di Franz Hilpold
Franz Hilpold 2 Luglio, 2020 - 13:42

Seit dem Schulamtsleiter und Ressortdirektor Höllrigl braucht es für die Ernennung zum Schulinspektor keinen Wettbewerb mehr, der eine halbwegs korrekte Auslese garantiert hatte. Nun basiert die Auswahl auf persönliche Freundschaft, Regeln werden überhaupt keine mehr eingehalten. Früher war es auch in Südtirol notwendig, dass ein Schulinspektor vor seiner Ernennung zumindest einige Jahre als Schuldirektor tätig gewesen ist. Das ist in Südtirol längst nicht mehr gültig. Inspektor kann auch werden, wer als Schuldirektor überhaupt nicht mehr tragbar war. Damit will ich nicht sagen, dass es unter den derzeitigen Inspektoren nicht welche gibt, die sehr tüchtig sind. Das rechtfertigt aber nicht die ganze Freunderlwirtschaft.

Advertisement
Advertisement
Advertisement