Ugo Rossi
Tsm
Advertisement
Advertisement
DIRITTI

"Questa è omofobia istituzionale"

Dolomiti Pride, Ugo Rossi nega il patrocinio e gli organizzatori attaccano: "Avanti lo stesso. Non accettiamo riposizionamenti politici sulla pelle della comunità LGBT+".
Advertisement
Salto Plus

Cara lettrice, caro lettore,

questo articolo si trova nell’archivio di salto.bz!

Abbonati a salto.bz e ottieni pieno accesso ad un giornalismo affermato e senza peli sulla lingua.

Noi lavoriamo duramente per una società informata e consapevole. Attraverso vari strumenti si cerca di sostenere economicamente questo sforzo. In futuro vogliamo dare maggior valore i nostri contenuti redazionali, e per questo abbiamo introdotto un nuovo salto-standard.

Gli articoli della redazione un mese dopo la pubblicazione si spostano nell’archivio di salto. Dal primo gennaio 2019 l’archivio è accessibile solo dagli abbonati.

Speriamo nella tua comprensione,
Salto.bz

Abbonati

Già abbonato/a? Accedi e leggi!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Arcigay Trentino
Arcigay Trentino
Gay pride
upi
Homosexualität

Schwule Euregio

Advertisement

Aggiungi un commento

Ritratto di Maria Anna
Maria Anna 31 Marzo, 2018 - 12:25

Ich finde es erschütternd, dass eine derartige Homophobie als Meinung, als scheinbar legitime und nur von den Diskriminierten selbst angefochtene Aussage von einem Volksvertreter dargebracht werden kann.

1. Dass Pride-Paraden Menschen, die ihre Homosexualität noch nicht akzeptiert haben, keine Sichtbarkeit biete, stimmt. Doch es wäre ein Gedanke wert, ob mitunter auch die geringe öffentliche Toleranz dieser Lebensform diese Menschen sosehr verunsichert, sich damit zu identifizieren.
2. Folklore-Paraden sind Bestandteil der trentiner Kultur. Als stolzes Mitglied der Euregio setzt dieses Land auf ein tolerantes gesellschaftliches Miteinander und profiliert sich durch die Wertschätzung von Minderheiten. Warum nicht auch der LGBT+-Minderheit?
3. Hoffentlich rüttelt dieses Statement des Landeshaupmannes Menschen wach, sich aktiv für die Werschätzung von LGBT+-Menschen einzusetzen: nicht nur im persönlich-zwischenmenschlichen Bereich, sondern auch auf politischer Bühne.

Ritratto di Maximi Richard
Maximi Richard 31 Marzo, 2018 - 22:02

Der Rossi sollte sich schämen.
Vielleicht ist er auch gegen Linkshänder.

Advertisement
Advertisement
Advertisement