Alcide Berloffa parco
Comune Bolzano
Advertisement
Advertisement
Salto Gespräch

"Alcide accanto a Silvius, finalmente"

Paolo Berloffa ricorda la figura del padre. "Occorre cambiare la narrazione dell'autonomia, non è solo una cosa "tedesca". Decisivo l'apporto degli italiani".
Von
Bild des Benutzers Fabio Gobbato
Fabio Gobbato05.09.2021
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers alfred frei
alfred frei 05.09.2021, 10:33

non si fa cenno alcuno all'apporto dei socialisti (Kreisky-Ballardini-Nicolodi); ma forse si tratta di un altro film, chissà perché ?

Bild des Benutzers Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 05.09.2021, 11:43

Es gibt in dieser Angelegenheit nicht nur einen Film, sondern viele, und jeder Beteiligte glaubt im richtigen Film zu sitzen, vor allem wenn er überzeugt ist, das Monopol auf den göttlichen Beistand zu haben, der gewissermaßen der Regisseur für seinen Film ist.

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 06.09.2021, 12:15

Den Beitrag den italienischsprachige Politiker unseres Landes, insbesondere Alcide Berloffa, Nicolodi, Ballardini ecc., zum Gelingen dieser Autonomie geleistet haben war von großer politischer Reife und Weitsicht geprägt und für das Gelingen unererlässlich. Gerne erinnere ich mich an die Ansprache von Silvius Magnago auf Schloss Sigmundskron 1958, an das so wichtige "Los von Trient" (dessen Urheber Hans Dietl war) und an den Applaus zum knappen Abstimmungsergebnis mit Genehmigung des "Paketes" im Kursaal von Meran. Wesentlich waren auch die Rollen die Alfons Benedikter und Roland Ritz spielten; sie waren in Kombination mit Magnago ein perfektes Terzett.

Bild des Benutzers Hartmuth Staffler
Hartmuth Staffler 06.09.2021, 21:28

Wer am wenigsten gebremst hat, wird jetzt zum Autonomieheiligen erklärt.

Advertisement
Advertisement
Advertisement