Scham
Pixabay
Advertisement
Advertisement
hingeschaut

Ungewollt außer Kontrolle

Wenn aus Vertrauen Bedrohung wird: Die Uni Bozen lässt mit einem Projekt zu Rachepornos aufhorchen. “Es geht um die Würde des Menschen”, sagt Präsidentin Tappeiner.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser12.06.2019
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 12.06.2019, 14:01

"Wenn aus Vertrauen Bedrohung wird" - Warum nicht, wenn aus Naivität oder aus mangelndem Selbstschutz Bedrohung wird?
Vielleicht sollte man auch erforschen, woran es liegt, dass junge Leute - oder auch nicht mehr so junge - so leichtfertig mit privaten und intimen Bildern umgehen; sie an anonymen Personen schicken? Vielleicht muss man auch da Gegenmaßnahmen ergreifen!?

Advertisement
Advertisement
Advertisement