nocredit.jpg
LPA
Paolo Febre
Advertisement
Advertisement
Männersachen

Über die Prioritäten...

... im wenig heiligen Land Südtirol
Community-Beitrag von Silvia Rier11.08.2018
Bild des Benutzers Silvia Rier
Advertisement
Advertisement

Eines der Themen im heutigen Mittagsmagazin bei RAI Südtirol war das von der letzten Regierung eingeführte - sehr gescheite - Gesetz der fahrlässigen Tötung im Straßenverkehr. Im Beitrag sollte herausgefunden werden, ob die neue Norm Wirkung zeigte, oder sich, grundsätzlich, in einem veränderten Fahrverhalten der Verkehrsteilnehmer Ausdruck verschafft hätte. Dem scheint nicht so zu sein, was ja schon schlimm genug ist. Vermutlich sind die Strafen zu gering, oder hat sich die Information (noch) nicht ins Verkehrsgewissen derer, für die sie gemacht wurde, einprägen können. Zwei Jahre sind auch wirklich eine sehr kurze Zeit.

Aber es sollte noch schlimmer kommen.

Der zum Thema befragte leitende Oberstaatsanwalt, Giancarlo Bramante, erteilte bereitwillig und in schönstem Deutsch Auskunft, über die etwa 80 – in Buchstaben: achtzig! - Toten, die in den letzten drei Jahren fahrlässiger Tötung im Straßenverkehr zum Opfer gefallen waren, mithin, so Bramante, ca. 30 „Tötungen“ pro Jahr.

Man stelle sich das einmal vor: bis zu 30 Menschen, die in einem Jahr ihr Leben lassen (müssen), wegen (noch einmal Bramante) „überhöhter Geschwindigkeit, Trunkenheit, Unaufmerksamkeit“. Ein Viertel dieser Straßenunfälle - welch freundliche Umschreibung! – passiert, wenig überraschend, im Zusammenhang mit Alkohol. (In Wahrheit passieren diese Unfälle natürlich nicht. Sie werden verursacht.)

Bramante schlägt mehr Kontrollen, aber auch mehr „Erziehung in diesem Bereich“ vor – für beides ist vermutlich weder das Geld noch der politische Wille vorhanden. Es geht hier schließlich, man verzeihe mir ein kurzes Auskeilen, um erstklassige Männerdomänen: Auto, Alkohol. Auf die Vernunft oder Fähigkeit zur Selbstkontrolle der autofahrenden Individuen scheint Bramante übrigens nicht viel zu geben - er weiß wohl, warum (mit schönen Grüßen an die „Liberalen“ „Libertären“ & Co.).

An dieser Stelle hätte ich jetzt gut und gerne (m)einen großen Schlusspunkt setzen können. Der Schrecklichkeiten wären’s ja schon genug gewesen, in diesen paar Zeilen, und wäre die Hoffnung vielleicht nicht ganz verwegen, dass doch der eine oder andere zu der nötigen Vernunft sich durchringen könnte - wenn da nicht, ja wenn da nicht diese kleine Stimme sich durch die Windungen meines Gehirns nach vorne gebohrt, und gefragt hätte,

wie es denn möglich sei, dass diese schrecklichen Tatsachen, die Zahlen, deren Urheber, und die Gründe für das alles, kein großes Thema seien, hier bei uns, im kleinen reichen Lande Südtirol?

Ich konnte diese lästige Stimme recht schnell zum Schweigen bringen. Das, sagte ich zu ihr, ist ganz einfach. Wir haben doch den Wolf, den wir verjagen müssen, und die Schafe, die beweint, und die Kälber, die bemitleidet sein wollen;

Und, sagte ich weiter zu ihr, wir haben auch noch die Flüchtlinge, die wir uns nicht leisten können, und ihre Frauen, mit den düsteren Gewändern, und der falschen Religion, 

denn siehst du, sagte ich zu der Stimme, sie alle könnten uns gefährlich werden, wenn sie in alkoholisiertem Zustand durch unser Land rasen, und unsere Einheimischen töten.

(Nachtrag, 18.8.2018): Der User (oder die Userin), der (die) hier auf Salto als "Tom Kofler" unterwegs ist, hatte "beanstandet", dass die im Mittagsmagazin genannten Zahlen die Wirklichkeit nicht korrekt wiedergäben, und auf den ASTAT-Bericht Nr. 37/2018 "verwiesen". Eine Überprüfung genannten Berichts ergab - wie es zu erwarten stand -, dass alle genannten Zahlen - aber nicht nur sie! - völlig korrekt sind:

ASTATinfo Nr. 37/2018 (Auszug): "Die Zahl der getöteten Personen belief sich auf 30". AdV: Einzig ist dieser Zahl m. E. nicht ohne weiteres zu entnehmen, wie viele von den 30 Toten durch Fremd- und wie viele durch Eigenverschulden auf Südtirols Straßen zu Tode kamen (bliebe der Zweifel, ob eine solche "Unterscheidung", wie der angebliche "Tom Kofler" sie fordert, überhaupt geboten und/oder sinnvoll wäre...)

ASTATinfo Nr. 37/2018 (Auszug): "Von allen wegen Trunkenheit eingezogenen Führerscheinen wurden 562 (90,1%) Männern abgenommen und nur 62 (9,9%) Frauen. 

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 11.08.2018, 22:23

Silvia, das ist meiner Meinung nach dein bester Artikel seit mindestens einem Jahr. Eine klare Linie und kein großes Herumschweifen.

Und was liberale bis libertäre Einstellungen angeht: Aus liberaler und libertärer Sicht sind die Strafen für Verkehrsmörder viel zu gering. Aus liberaler Warte kann man gegen bevormundende Maßnahmen wie eine Gurtpflicht argumentieren, da letztlich ein Idiot, der sich selbst nicht anschnallt selbst blöd ist und für seine Dummheit durch den Tod oder schwerste Verletzungen bestraft wird. Für die Verkehrssicherheit Anderer macht eine Gurtpflicht hingegen keinen Sinn.
Ein Liberaler würde aber nie Verkehrsmord relativieren oder gar verteidigen.
Das ist eine völlig andere Ebene.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 12.08.2018, 19:13

Da sieht man sie wieder, die salto-Redaktion und -Community. Gute Beiträge erhalten keine Sichtbarkeit und kaum Kommentare. Aber die #alsodann-Kolumne erhält Sichtbarkeit und wird inbrünstig verteidigt...

Eigentlich sehr schade...

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 13.08.2018, 08:10

Die Dame scheint mir etwas verwirrt. Die Zahlen beziehen sich auf ganz Italien. Im reichen Südirol wird im Verhältnis sehr wohl kontrolliert.
Und wenn sie sich für einmal den Seitenhieb auf Männerwelt sparen würde, täte das dem Beitrag gut.

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 13.08.2018, 09:37

Das Selbe habe ich mir auch gedacht. Wahrscheinlich ist das die entscheidende Motivation ohne dass dieser Artikel nicht zustande gekommen wäre.

Auch wenn Männer in absoluten Zahlen mehr Unfälle verursachen, sind Frauen bei gefahrenem km schlechter dran. Besonders wenn man dann auch noch bedenkt, dass bei Langstreckenfahrten Frauen gerne sich drücken. Wenn man diese Strecken qualitativ bewertet, dann sieht das Bild ganz anders aus.
Doch auch wenn der Fahrer immer die Verantwortung trägt so spielt sich doch oft eine bestimmte Dynamik ab, die darauf hinweist dass die Frau einfach etwas gerne an den Mann abwälzt.

Wenn in den Urlaub gefahren wird, dann haben die meisten Frauen "Angst" und lassen lieber den Partner fahren, der dann ohne Abwechslung mit einem anderen Fahrer zum Urlaubsort fahren muss. Die Partnerin lässt ihn dann oft auch ohne Pausen durchfahren, weil sie ja froh ist, dass sie nicht fahren muss.

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 31.01.2019, 13:35

Meine Frau hätte (aufgrund meiner geringen Fahrpraxis begründete) Angst, wenn ich hinter dem Lenkrad säße. So mache ich es wie Rockefeller und lasse mich chauffieren.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 11:12

Ich weiß jetzt nicht, wer von uns beiden verwirrt ist. Ich habe den Beitrag soeben noch einmal gehört. Bramante sagt ausdrücklich "im Gebiet, logischerweise", wo er den Vergleich mit Skiunfällen herstellt. Und die Moderatorin eingangs: "Wie es auf den Südtiroler Straßen aussieht (...)" Davon abgesehen, werden im Mittagsmagazin von RAI Südtirol üblicherweise nicht gesamtitalienische Verhältnisse besprochen. Ich wäre glücklich. wenn sie hier recht hätten.

Jedoch: Was würde das ändern, "Herr Kofler"? Ist nicht etwa jede_r einzelne fahrlässig - wegen Raserei, Alkohol, Unachtsamkeit" Getötete eine_r zu viel? Oder was wollen sie hier sagen?

Dass die zwei bis drei Burkaträgerinnen, die sich über Österreich Deutschland Südtirol verteilen, wichtiger sind? Oder die Wölfe? Oder was?

Und zum Seitenhieb auf die Männer: Dürfen Tatsachen etwa nicht gesagt werden, nur weil sie ihnen nicht gefallen? Schauen sie sich doch mal an, ganz unvoreingenommen, wie viel - welche Unsummen! - dem Auto und seinen direkten Kollateralschäden gewidmet werden (Straßen gebaut, erweitert, begradigt, untertunnelt; kostbarer städtischer und dörflicher Raum für sie reserviert/ihnen vorbehalten; vom Pkw selbst gar nicht zu reden.) und alleweil mehr vom Ganzen - derweil doch grad das Gegenteil von alledem vernünftig wäre? Und die Unsummen anderweitig viel besser investiert wären, mit ungleich besserer Rendite?

Sind Sie der Meinung es sei nicht den überwiegend männlichen Regierungsmitgliedern aller Welten zuzuschreiben, wenn dem so ist?

PS. Dasselbe Prinzip gilt für den Alkohol.

PPS. Es gibt offenbar keine Statistik, die untersucht, welches Geschlecht überwiegend für die Tötungen verantwortlich ist. Vielleicht hat das Gründe ^^ vielleicht hat aber auch nur noch niemand danach gefragt. Das lässt sich ändern

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 13.08.2018, 12:56

Silvia, lass lieber deinen Artikel sprechen. Mit dem Kommentar machst du es nur schlimmer. Dein Kommentar geht vom eigentlichen Thema weg noch mehr in Richtung Männerbashing. Während man im Artikel noch von einem Seitenhieb sprechen kann, offenbarst du hier im Kommentar, dass es dir doch nicht darum geht, Verkehrsunfälle zu reduzieren, sondern es geht dir anscheinend darum, dem Mann die Schuld zu geben.

Und dass du vielleicht die Worte von Bramante verdrehst oder ihm gar falsche Worte in den Mund legst, die er nie gesagt hat, kann ich mir gut vorstellen. Das hast du bei mir ja auch schon gemacht. Du schrecktest also auch in der Vergangenheit nicht davor zurück, deine kruden Thesen mittels Lügen zu untermauern. Doch merke dir: Lügen haben kurze Beine, Schätzchen.

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 31.01.2019, 13:47

Nein, es geht trotzdem nicht darum, dem Mann an sich die Schuld zuzuweisen, sondern den patriarchalen Machtverhältnissen (und den finanziellen Interessen, die dahinterstehen, siehe besonders den Verkehrssektor). Über die sind auch manche Männer (wie ich) nicht glücklich.

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 13.08.2018, 13:47

Es geht nicht darum was wichtiger ist oder nicht sondern dass Sie wieder mal wenig verstanden haben. Sie schreiben dass es 2017 30 Tötungen gab. Also was man als "omcidio stradale" bezeichnet. Wenn Sie sich mal die Mühe machen würden die ASTAT Daten zu betrachten würden Sie feststellen dass es INSGESAMT 30 Tote gab.(ASTATinfo 37 vom 7/2018) Also auch selbstverschuldete usw. Es ist also gar nicht möglich auf soviele Tötungen zu kommen.
Weiters würden Sie sehen dass die Zahlen seit Jahren zurückgehen... 2001 waren es noch 97 Tote!! Bei viel weniger Verkehr als heute.
Auch Führerscheinentzug hat abgenommen. 2007 waren es noch 4mal so viele!!
Es stimmt also nicht, dass "die Männer" nichts unternommen haben. Im Gegenteil!
Wo man hingegen unbedingt etwas unternehmen sollte ist das Verwenden des Handy am Steuer. Bin schon gespannt auf die Statistik.
P.S. Dass Sie als Autorin auch noch damit beginnen, Kommentare die Ihnen nicht gefallen negativ bewerten sagt viel über Sie aus.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 14:07

Exakt so wurde das im Mttagsmagazin gesagt. Vielleicht hören Sie nochmal rein. (Ich hab's getan. Und nichts gefunden, was dem von mir Geschriebenen widersprechen würde). --- Im Beitrag werden die letzten drei Jahre genannt - das Gesetz gibt es seit zwei Jahren. Was haben Sie also (zu meckern)? --- Sagen Sie Ihre Meinung doch bitte Herrn Bramante. Oder der Redaktion vom Mittagsmagazin.

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 13.08.2018, 14:32

Falsch sind die angegebenen Werte aber trotzdem. Man sollte eben nicht alles kritiklos nachplappern sondern selbst recherchieren und sich ein Bild machen. Die Medien, aus denen Sie ihre Informationen beziehen sind nicht allwissend und unfehlbar (ist schon öfter passiert)...

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 14:45

Ja. Wer ist schon allwissend und unfehlbar. PS. Aus diesem Grunde verlinke ich übrigens die Beiträge, auf die ich mich beziehe. So können alle sich selbst vergewissern informieren ggf. recherchieren und jedenfalls verifizieren, was ich schreibe. Vorausgesetzt natürlich, man_n kann verlinkte Beiträge als solche erkennen ^^

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 13.08.2018, 14:51

Ja wieso geben Sie es dann nicht einfach zu, wenn Sie falsch liegen? Anstatt rumzujammern und die Schuld bei Ihrer Quelle zu suchen. Die Zahlen der ASTAT sind jedenfalls unmissverständlich. Wenn Sie sich entschliessen, einen öffentlichen Beitrag zu posten, müssen Sie verifizierte Kritik akzeptieren.

Bild des Benutzers Michael Bockhorni
Michael Bockhorni 13.08.2018, 15:04

also bei den Kindstötungen liegen leider die Frauen ganz vorn. So sehr ich pointierte feministische Artikel schätze, hier geht mir die ganze Sache auch zu weit.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 15:15

es geht hier aber nicht darum, wer warum mehr tötet - aber hallo! - sondern um das Delikt der Tötung im Straßenverkehr. Zwar sind, wie "Herr Kofler" bemerkt hat, die im Beitrag des RAI Südtiroler genannten Zahlen offenbar nicht korrekt, was aber an der Groteske der Zustände nichts ändert: Oder ist etwa nicht jeder von alkolisierten (oder unaufmerksamen) und/oder Rasern nicht einer zu viel?

PS. Ich habe übrigens keine Ahnung, warum hier alle so beleidigt aufheulen?

was meinst du also mit "die ganze Sache"?!

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 13.08.2018, 15:27

Natürlich ist jeder Tote einer zuviel, aber einfach zu behaupten das Thema wird nicht ernst genommen, ist schlichtweg falsch. Es wurden zig Maßnahmen ergriffen und in den Medien wird regelmäßig darüber berichtet. Und die Statistik zeigt, dass alles greift.
Da gibt es jedoch viel schlimmere Thematiken, die unter den Teppich gekehrt wurden... wie z.B. Pädophilie in der Kirche.
Oder haben Sie irgendwo in den Süditoler Medien über den südtiroler Geistlichen gelesen, der kürzlich in Mittelitalien mit einer 10jährigen im Auto erwischt wurde...

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 13.08.2018, 20:47

Stimme Dir in allem zu, außer bei einem Detail am Rande: Der Geistliche war kein Südtiroler.

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 14.08.2018, 07:30

Richtig. Don Paolo Glaentzer ist nur südtiroler Abstammung väterlicherseits.
(N.B. für die Rier: So einfach wärs wenn man einen Fehler einfach zugibt)

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 14.08.2018, 07:45

Erstklassiges Argument für die Doppel-Pass-Woller: "(...) war kein Südtiroler. Nur Südtiroler Abstammung väterlicherseits. " Und noch einen schönen Tag für sie!

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 14.08.2018, 08:15

Hier gehts um korrekte Faktenwiedergabe. Ist schon klar dass Ihnen sowas nichts sagt.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 15:19

(oops, hier Fortsetzung) und ist es etwas nicht grotesk, dass über (ein paar, vielleicht auch nur "ein Paar") Burkaträgerinnen diskutiert und "politisiert" wird, und über ein paar (vielleicht auch nur "ein Paar") Wölfe und deren Opfer - aber nicht über diese Todesopfer (Tötungsopfer?)? Wie erklärst du (dir) das?

Bild des Benutzers Michael Bockhorni
Michael Bockhorni 13.08.2018, 15:25

Ich geb Dir ja in diesem Artikel in (fast) allem recht. Bis auf den Satz "Es geht hier schließlich, man verzeihe mir ein kurzes Auskeilen, um erstklassige Männerdomänen: Auto, Alkohol. Auf die Vernunft oder Fähigkeit zur Selbstkontrolle der autofahrenden Individuen scheint Bramante übrigens nicht viel zu geben - er weiß wohl, warum." Das ist meiner Meinung nach unnötig, Selbstkontrolle fällt Männlein wie Weiblein schwer, nur halt bei unterschiedlichen Sachen.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 16:23

Das, Michael, hätte ich vielleicht ein bisschen ausführen können, ich war allerdings davon ausgegangen, dass die Klammer (schöne Grüße an die Liberalen und Libertären), es schon erklären würde. Ich kenne nämlich einige, die sich vehement gegen - z. B. - Geschwindigkeitsbeschränkungen wehren (du kannst das Muster an Oliver Hopfgartners erstem oder zweitem Kommentar unter meinem Text ablesen, in dem er sich gegen die Gurtpflicht äußert. Wobei die ja, aber das nur nebenbei, mit dem Thema des Beitrags nichts zu tun hat. (So viel zur "Diskussionskultur" hier, gell, Herr Chefredakteur)

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 13.08.2018, 15:35

Dass über Verkehrstote nicht berichtet und diskutiert wird ist schlichtweg gelogen. Langsam werden IHRE Aussagen grotesk.
2001 97 Tote... 2017 30 Tote.
LESEN SIE ENDLICH DEN ASTAT BERICHT Nr. 37/2018

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 15:42

sie verkennen - verdrehen! - immer noch (weiterhin) die grundlegenden Tatsachen: Es geht hier nicht um Verkehrstote, sondern um Tötungen auf der Straße ("omicidi stradali")!

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 13.08.2018, 15:55

Ja was schlagen Sie vor, wie man die Morde verhindert????? Wie wollen Sie verhindern dass ein 81jähriger Tierser auf der Völser Strasse eine österreichische Motorradfahrerin, die an der roten Baustellenampel wartet, 30m mitschleift und vor den Augen des Ehemanns umbringt?????

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 16:18

Die meine ich nicht, "Herr Kofler", das sollten sie eigentlich schon verstanden haben. Und die meinte auch nicht Herr Bramante, als er "mehr Kontrollen" vorschlug, mehr Aufklärung und Sensibiliserung, und die meinte wohl auch nicht der Redakteur von RAI Südtirol, als er festhielt, "ein Viertel dieser Unfälle geschehen unter Alkoholeinfluss." Jetzt dürfen sie weiterpöbeln.

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 13.08.2018, 16:31

Ich habe in allen Kommentaren bereits daruf hingewiesen dass sehr viel getan wird und die Statistiken das belegen. Dass die Zahlen in Anbetracht des extrem zunehmenden Verkehrs immer noch sinken ist umso besser. Natürlich dürfen Sie mich jetzt ungestraft einen Pöbler nennen. Ist ja Ihre übliche Masche wenn kein Argument mehr weiterhilft. Zum Glück bin ich kein empfindliches Sch...

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 16:39

Nun, der Oberstaatsanwalt ist da offensichtlich nicht ihrer Meinung, aber vielleicht weiß er ja auch nur nicht, was "Herr Kofler" weiß ^^

Bild des Benutzers Tomas Kofler
Tomas Kofler 13.08.2018, 17:04

Es ist ja auch nicht die Kernkompetenz eines Oberstaatsanwaltes, Ursachenforschung zu betreiben sondern als Ankläger den Staat zu vertreten wenn etwas passiert ist. Die Statistiken holt er sich genau wie ich von den öffentlich anerkannten Stellen, z.B. Astat, und nicht mal die konnte er richtig rüberbringen.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 14:25

Bitte, @ Redaktion: Offenbar haben einige der User hier nicht verstanden, wie verlinkte Beiträge erkennbar sind. Da besteht wohl noch Aufklärungsbedarf...

Auch bin ich mir nicht ganz sicher, ob das "Schätzchen", das Oliver Hopfgartner mir nachwirft, den Rahmen der Netiquette sprengt. Ich denke schon. Könntet ihr das klären, bitte?

Bild des Benutzers Christoph Franceschini
Christoph Franceschini 13.08.2018, 15:21

Sehr geehrte Damen & Herren,
wie Sie sicher bemerkt haben, versucht sich die Redaktion in die Diskussionen im Kommentarbereich nicht einzumischen. Selbst dann, wenn sie Kindergarten-Niveau erreichen.
Weil wir aber direkt angesprochen wurden:
@ Oliver H. - Salto.bz legt großen Wert auf die Beiträge der UserInnen und User. Wir haben deshalb unseren Community-Bereich auf der Homepage sehr prominent platziert. Dort erscheint jeder Kommentar gleichberechtigt und gut sichtbar für jeden und jede. Dazu wählt die Redaktion (fast) täglich einen Artikel aus dieser Community aus, um ihn am frühen Abend als Aufmacher (Hauptartikel) zu veröffentlichen. Hier erfolgt die Auswahl durch die Redaktion nach klaren journalistischen und internen Kriterien. Mit Verlaub, werden wir uns hier auch in Zukunft nicht dreinreden lassen.
@ Silvia Rier - Ich halte "Schätzchen" weder für eine gute, noch höfliche oder angemessene Anrede. Da ich aber weder ihren privaten Bezug oder Nicht-Bezug zu Oliver H. kenne, können und werden wir hier nicht eingreifen. Wobei mir persönlich, die Lügen-Vorwürfe weit schwerwiegender erscheinen, wie dieses Macho-Wörtchen.

Eine Bitte meinerseits:
Oliver H. beklagt sich, dass "gute Beiträge kaum Kommentare erhalten". Vielleicht denken Sie einmal darüber nach, ob das an den Beiträgen und an salto.bz liegt oder vielleicht am Inhalt und am Niveau mancher Kommentare und der dabei zur Schau gestellten Diskussion- und Streitkultur?

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 15:31

Sorry, Herr Chefredakteur (richtig so?) - aber die Lügen-Vorwürfe des Herrn Hopfgartner tangieren mich nicht, nicht nur, weil nichts dran ist, sondern auch, weil er allen ihm unliebsamen Personen den gleichen Schmarrn vorwirft, allen nach demselben Muster. Ich gehe davon aus, dass andere das schon selbst bemerken.

Wenn Sie, Mann, "Schätzchen" als "Macho-Wörtchen" empfinden oder bezeichnen, und für mich, Frau, entscheiden, ob es mehr oder weniger schwer wiegt, als ein anderes (nach Ihrem Empfinden), dann ist eigentlich alles gesagt.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 13.08.2018, 16:39

Silvia, das "Schätzchen" ist genau so gemeint, wie es bei dir ankommt.
Und deine Lügen sind sehr wohl Realität - auch wenn das nicht in dein Weltbild passt.
Gerne frische ich dein offensichtlich lückenhaftes Gedächtnis auf: Du hast unlängst öffentlich behauptet, ich hätte afrikanische Ärzte als minderwertig bezeichnet und mich (bewusst) falsch zietiert. Nachdem ich dich wiederholt darum gebeten hatte, diese infame Anschuldigung zurückzunehmen oder zu belegen, wurde ich von dir geblockt, sodass ich keine Möglichkeit mehr dazu hatte, öffentlich Stellung zu nehmen.
Ich schreibe das hier nicht, um dir das unter die Nase zu reiben oder dich bloßzustellen. Ich schreibe das, damit bei den Lesern keine Missverständnisse entstehen.

Insofern habe ich jeden Respekt vor dir verloren, den ich bis zu diesem Zeitpunkt hatte. Insofern drückt die Anrede "Schätzchen" recht gut aus, was ich derzeit von dir halte. Das ist der Status Quo. Dazu stehe ich. Es ist nicht gesagt, dass sich das nicht wieder ändern kann.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 16:49

Dazu nur so viel - nämlich den Kommentar einer Userin (sie kennt Hopfgartner besser als ich) zu mir: "du bist in die Fangstricke von Oliver Hopfgartner geraten".

nothing more to say.

Wer sehen will, wird sehen, und verstehen. Um die anderen ist's nicht schade.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 13.08.2018, 17:01

Silvia, ich stelle hier den O-Ton von dir herein. Leider kann ich keinen Screenshot einstellen, da die Kommentarfunktion es nicht zulässt:
Silvia Rier Anfang Juli 2018:
>>lieber christian, ich habe nur deine ersten zwei punkte gesehen und muss festhalten: niemand - außer Oliver! - behauptet hier, oder denkt auch nur, dass es in Afrika keine "guten mediziner" gäbe. also bitte.<<

Du legst mir hier eine zutiefst rassistische Aussage in den Mund und hast dich bis heute geweigert, dies entweder mittels Primärquelle zu belegen oder zurückzunehmen.
Dies ist mein "Lügen-Vorwurf", der dich laut eigenen Angaben nicht tangiert, da nichts dran ist. Und das ist auch der Grund, warum ich dich abschätzig bezeichnet habe und auch weiterhin bezeichnen werde.
Meine Hand bleibt zum Frieden ausgestreckt. Ich erwarte mir lediglich eine Richtigstellung deinerseits am Ort des Geschehens.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 17:11

Es gibt zwei Dinge, dich nicht ertrage: Unredlichkeit, und Falschheit. Gegen die kann man sich nämlich nicht wehren (Fallstricke!). In diesem Sinne, noch einmal: farewell!

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 13.08.2018, 17:13

Leugnest du, dass dieses Zitat von dir stammt? Wie gesagt: Lügen haben kurze Beine.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 17:17

du kannst deinen dreck über mich die nächsten siebenhundert jahre verbreiten, wo du willst und wie du willst. so lange du niemanden damit langweilst, und dir die Zuständigen es dir erlauben.

Aber lass mich in Ruhe, und mach dir keine Illusionen: mir kannst du nicht schaden.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 13.08.2018, 17:20

Und jetzt nochmal ganz ehrlich und einfach: Wenn ich das was du behauptest wirklich gesagt habe, könntest du mich ganz einfach zitieren. Warum tust du das nicht? Du könntest in einem Kommentar beweisen, dass du keine Lügnerin bist und mich total blöd ausschauen lassen.

Je früher du deine Lüge zugibst, desto weniger peinlich ist es für dich.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 13.08.2018, 17:23

Ich habe dich oben zitiert, Silvia. Stammt das Zitat von dir? Oder leugnest du, das oben von mir angeführte Zitat geschrieben zu haben?

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 17:29

muss ich noch deutlicher werden? lass. mich. in. ruhe.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 13.08.2018, 17:52

damit dürfte alles gesagt sein.
Ich fasse nochmal zusammen: Silvia Rier dementiert nicht, dass das obige Zitat von ihr stammt, weigert sich jedoch nach wie vor einen Beleg für die von ihr getätigte Behauptung zu liefern.

Damit ist nach der Logik der Beweisführung meine Darlegung des Sachverhaltes als allgemein gültig zu betrachten: Frau Rier hat mir auf niederträchtige Art und Weise ein gefälschtes, rassistisches Zitat untergeschoben.

Ich finde in Zusammenschau dieser Vorgeschichte ist es durchaus nachvollziehbar, dass ich dich Schätzchen nenne.
Ich verzichte darauf, dich jetzt noch einmal öffentlich als Schätzchen zu bezeichnen. Nicht aus Respekt vor dir - sondern aus Respekt vor der Redaktion und der Community.

Und wie gesagt: Meine Hand bleibt zur Klärung dieser Causa ausgestreckt. Wenn du einsiehst, dass du einen Fehler gemacht hast, stelle das richtig und ich vergesse die Sache. Auch Frauen machen mal Fehler, nicht nur Männer ;)

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 17:57

who cares? ich nicht.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 13.08.2018, 18:06

Du leugnest ja nicht mal, dass deine Aussage über mich eine dreiste Lüge war. Es ist dir allem Anschein nach völlig wurscht, ob das was du über Sachverhalte oder Personen schreibst wahr oder gelogen ist. Das kann man durchaus als Bösartigkeit interpretieren.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 18:31

was deine person angeht: völligST wurscht. aber sowas von

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 13.08.2018, 18:40

Immerhin gibst du es nun zu - wenn auch nur indirekt - gelogen zu haben.
Wie hasserfüllt muss man eigentlich sein, um solche - potentiell existenzbedrohende - Lügen über jemanden zu verbreiten...

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 18:43

ich gebe überhaupt nichts zu, wie kommst du nur darauf (wie verdreht muss man sein). nein, sorry. hass liegt mir gar nicht. ich höre bei verachtung auf. und tschüss, herr "doktor"

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 13.08.2018, 18:52

Es steht alles da, Silvia. Wer das durchliest, erkennt dein wahres Gesicht.
Lügen haben eben kurze Beine. Vielleicht bleibst du in Zukunft ja bei der Wahrheit. Wenn du schon nicht die Größe hast, deinen Fehler zuzugeben, hast du vielleicht wenigstens den Anstand, in Zukunft nicht mehr Lügen zu verbreiten.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 13.08.2018, 21:15

Silvia, was ist dran an Olivers Behauptung? Ist das von ihm hier eingestellte Zitat von Dir oder nicht?

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 13.08.2018, 21:43

Das ist wirklich eine erbärmliche Antwort. Sie haben oben von Unredlichkeit gesprochen, doch wenn es darauf ankam, haben Sie weder das Zitat dementiert/bestätigt, das Oliver Hopfgartner Ihnen zuspricht, noch einen Beleg über diesen schweren Vorwurf geliefert der so eine Behauptung über O.H. rechtfertigen würde.
.
Dass Sie danach das alles nicht mehr kümmert, das zweigt exemplarisch wie niveaulos Sie die ganzen Jahre im Grunde gewesen sind.

Bei Ihnen muss ich immer wieder an diese beiden Zitate von Doris Lessing denken:

"Die Abwertung des Männlichen sei „so sehr Teil unserer Kultur geworden (...), dass sie kaum noch wahrgenommen wird."" Und letztlich erklärt sie die „Emanzenkultur für denkfaul und heimtückisch"

"Ich bin zunehmend schockiert über die gedankenlose Abwertung von Männern, die so sehr Teil unserer Kultur geworden ist, dass sie kaum noch wahrgenommen wird. Es ist Zeit, dass wir uns fragen, wer eigentlich diese Frauen sind, die ständig die Männer abwerten. Die dümmsten, ungebildetsten und scheußlichsten Frauen können die herzlichsten, freundlichsten und intelligentesten Männer kritisieren und niemand sagt etwas dagegen. Die Männer scheinen so eingeschüchtert zu sein, dass sie sich nicht wehren. Aber sie sollten es tun."

Ich weiss nicht wo der Drive der letzten Tage von Oliver Hopfgartner kommt, doch was ich bis jetzt gelesen habe war in seiner Argumentation durchgehend redlich. Was seine Selbstbehauptungen angeht, so sollen jene die sich davon angestoßen fühlen ihn auf die Probe stellen bzw. herausfordern. Ihn einfach arrogant zu nennen ist ein bischen billig.

Man muss die Beschreibungen von diesen beiden Männer/Frauengruppen nicht eins zu eins konkret übertragen, doch ein Niveaugefälle stellt man hier eindeutig fest.

Was noch die Zitate angeht. Sie stammen aus dem Jahre 2001. Ich bin froh dass sich in der Zwischenzeit der Wind langsam dreht. Wenn eine Frau einen Dreck von sich gibt, dann muss sie jetzt genauso wie ein Mann dafür gerade stehen.

Ich finde es einfach blamabel und feige, dass wenn Frau Rier die Argumente ausgehen einen billigen Abgang versucht wird. Zur Redlichkeit gehört eine Sache bis zum Ende durchzuargumentieren und am Ende eine Niederlage einzugsestehen wenn dies der Fall ist. Was man wesentliches zur Emanzenkultur sagen kann, wurde im Grunde schon in den obigen Zitaten gesagt.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 22:24

Was sie nicht alles redlich finden.

Dass einer Dinge hier reinträgt, die weder an diesem Ort noch an dieser Stelle etwas verloren haben - das finden sie redlich?! (Ein Hoch auf redliche Männer! Und so viel zu Diskussions- und Debattenkultur).

Dieses weinerliche Mimimi - das nennen sie redlich? (Ein zweifaches Hoch auf redliche Männer!)

Ich warte übrigens noch auf eine Anzeige des Hopfgartner, die er in exakt dieser Sache schon vor Wochen - "am Montag gleich nach der Arbeit" - aufgeben wollte. Daraus wurde dann wohl nichts, weil aus ein bisschen heißer Luft und ganz viel Niedertracht kann man halt nicht einfach eine Anzeige schmieden, gell?

Aber hier auf Salto, hier können sie zu Gericht sitzen, die redlichen Männer, obschon sie keine Ahnung haben, und auch sonst nichts, hinter ihren feigen Masken, außer Niedertracht... und ganz viel Frust, der aus jeder Pore trieft wie das Schmalz aus einem frischgebackenen Krapfen. Pfui Teufel.

Und ein dreifaches Hoch, auf redliche Männer!

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 13.08.2018, 22:46

Silvia, manchmal ist es besser zu schweigen... Es wurde bereits alles gesagt. Du machst es nur noch schlimmer.

Und wenn du es schon nicht dabei belassen kannst, sag doch ob du zum Zitat stehst, das ich oben wiedergegeben habe? Oder dementierst du, jemals diese Behauptung über mich getätigt zu haben, sodass ich auf meine Screenshots zurückgreifen muss?

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 14.08.2018, 07:49

Mach du mal deine wochenalte Ankündigung wahr, und bring die Screenshots zur Polizei. Aber dazu fehlen dir die Eier, gell, weil dann würde sich schnell zeigen, wer von uns beiden der Lügner ist.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 14.08.2018, 08:17

Silvia, ich habe das ernsthaft in Betracht gezogen. Du bist mir den Zeitaufwand und das Anwaltshonorar nicht wert.
Darüber hinaus, ist kein Gericht nötig, um zu klären, wer von uns beiden der Lügner ist. In den Kommentaren von gestern wurde bereits die gesamte Beweisführung durchexerziert. Jeder Leser kann sich selbst ein Urteil darüber bilden. Du könntest ganz einfach beweisen, dass ich ein Lügner bin, indem du die Primärquelle angibst, die deiner Aussage angeblich zu Grunde liegt.
Wenn du das kannst, nehme ich meinen Vorwurf, du seist eine Lügnerin zurück und ich entschuldige mich dann auch dafür, dich abwertend als Schätzchen bezeichnet zu haben. Denn im Gegensatz zu dir weiß ich, wann das Spiel aus ist. Das kannst du aber nicht, du kannst deine Aussage über mich nicht belegen, womit sie als Lüge entlarvt ist.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 14.08.2018, 08:34

bissl schwach auf der brust, deine ausrede, nicht wahr. wer sich hier zum anwalt und gar richter aufschwingt ("Beweisführung durchexerziert" "nach der Logik der Beweisführung"... selten so gelacht!), der braucht doch keinen anwalt, um mit einem screenshot anzeige zu erstatten?!

ja, genau, du sagst es: du hast a) nicht begriffen, dass "das spiel aus ist" und kommst b) offenbar nicht damit klar.

es wurde alles gesagt.

ps. "zeitaufwand nicht wert" - auch guter Lacher!

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 14.08.2018, 08:57

Du irrst dich. Niemand schwingt sich zum Richter auf. Man muss kein Richter oder Anwalt sein, um eine derartig offensichtliche Lüge wie die Deine zu entlarven.

Du hast deine Aussage nach wie vor nicht belegt. Im Gegensatz zu dir bin ich ein Freund klarer Ansagen. Ich bezeichne dich hier öffentlich als Lügnerin und begebe mich damit in eine angreifbare Position. Widerlege mich, indem du deine Aussage über mich mit einer Primärquelle widerlegst.

Es ist zu spät für Ablenkungsmanöver.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 14.08.2018, 09:13

ich habe schon viel zu viel zeit vergeudet, hier, für einen tiefflieger wie dich. ps. du sinkst ja noch viel schneller, als ich es für möglich gehalten hätte.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 14.08.2018, 09:22

Eine Frage an Dich, Silvia:
Was ist dran an Olivers Behauptung? Ist das von ihm gestern hier eingestellte Zitat von Dir oder nicht?

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 15.08.2018, 09:33

Oliver, die Beweislast liegt beim Kläger. Es wäre für dich einfacher den Beleg für deine Behauptung zu liefern, als dauernd die "Beklagte" aufzufordern den Gegenbeweis zu liefern, beispielsweise indem du die beanstandete Textstelle verlinkst...

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 15.08.2018, 10:30

Sorry, Herr Klotz, jetzt muss ich doch fragen: Ist Salto neuerdings ein Gerichtssaal? Was hat - überhaupt - Hopfgartner Gejaule hier zu suchen ("Debattenkultur"! "Diskussionskultur")? Hat es etwas mit meinem Text zu tun? Oder kann man an - auch - diesem Benehmen des Hopfgartner sein unredliches Wesen erkennen? Ich finde schon.

Ich bin dem Hopfgartner weder Antwort noch Rechenschaft noch Er_Klärung - also überhaupt nichts - schuldig. Wenn er anderer Meinung ist - so kommt's mir vor -

soll er, wie er schon vor Wochen angekündigt hatte, tun zu wollen, mit seinen Screenshots zur Polizei gehen, und Anzeige erstatten.

Aber dafür fehlen ihm, wie gesagt, die Eier - weil ja nämlich sofort klar wäre, wer von uns beiden der Lügner ist,.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 15.08.2018, 11:42

Silvia, warum sollte ich mir diese Mühe machen? Es steht alles bereits da.
Du hast folgendes geschrieben:

>>lieber christian, ich habe nur deine ersten zwei punkte gesehen und muss festhalten: niemand - außer Oliver! - behauptet hier, oder denkt auch nur, dass es in Afrika keine "guten mediziner" gäbe. also bitte.<<

Damit legst du mir eine rassistische Aussage in den Mund, die ich nachweislich nie getätigt habe. Du lügst also, um einen Mitmenschen zu diskreditieren, dem du intellektuell und argumentativ nicht gewachsen bist. Das ist offensichtlich, wenn man unseren Diskurs hier durchliest. Jetzt wird es zwar wieder heißen, ich sei arrogant. Doch deine Aussagen hier bestätigen, dass du einfach aufgrund fehlender Argumente auf Lügen und persönliche Angriffe zurückgreifen musst(est).

Und nun windest du dich, anstatt den Spuk zu beenden, indem du eine Primärquelle angibst oder einfach zugibst, dich verstiegen zu haben. Aber mach ruhig weiter und gib dich weiter der Lächerlichkeit preis. Denk daran, alles was du hier schreibst, bleibt nachvollziehbar. In zehn Jahren kann man das alles nachlesen.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 15.08.2018, 11:59

... noch einmal, hopfgartner: Was hat dein Dreck hier zu suchen? so! erbärmlich.

Wer, wie du, nicht die Eier ^^ hat ^^, seine eigene (!) Ankündigung (!) wahr zu machen, und mit seinen Screenshots zur Polizei zu gehen, um mich anzuzeigen, derweil aber sich nicht zu blöd ist, hier dieses Theater aufzuführen, mit welcher Absicht auch immer... ach, was verliere ich schon wieder kostbare Zeit mit wertlosen Gesellen.

PS. Dass du ein schäbiger Zeitgenosse bist, ist mir schon längst klar. Zu welchem Ausmaß an Perfidie du aber fähig bist, das überstieg mein Vorstellungsvermögen, und habe ich aber erst erkannt, als du meinen Beitrag unbedingt hervorgehoben haben wolltest... Welche anständige Klinik kann sich einen wie dich eigentlich leisten? Denn es gibt bei "Anstand" keine halben Sachen: Ein Mensch ist anständig, oder er ist es nicht. Du bist es nicht.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 15.08.2018, 12:22

Du redest von Anstand und vergleichst mich mit Ungeziefer, indem du mich als "schäbig" (kommt von "Schabe") bezeichnest?
Darüber hinaus versuchst du mich beruflich anzugreifen? Als wäre das nicht genug, thematisierst du dann noch meine -O-Ton Silvia Rier- "Eier"?
Ist das das Niveau, das du fahren willst? Ich erinnere dich daran, dass du diejenige bist, die falsche Zitate von mir verbreitet hat. Von wegen Anstand und so...

@Manfred Klotz: Du solltest mal ein Buch über Wissenschaftstheorie lesen. Silvia hat etwas behauptet - nämlich dass ich etwas gesagt hätte. Sie muss also belegen, dass ich das gesagt habe.
Du betreibst eine Beweislastumkehr, nicht ich. Nach deiner Logik könnte Silvia Rier sagen: Es gibt karminrote Schwäne. Selbst wenn man ihr Millionen Schwäne vorlegt, die nicht karminrot sind, könnte sie sagen: Nur weil unter diesen Schwänen kein karminroter Schwan ist, heißt das nicht, dass es nicht doch irgendwo auf diesem Planeten einen solchen Schwan gibt. Analog heißt das: Selbst wenn ich meinen gesamten jemals getätigten Schriftverkehr veröffentlichen würde, könnte sie sagen: Vielleicht gibt es ja irgendwo ein verstecktes Schriftstück, wo er das behauptet hat.

Das wäre doch offensichtlich ein absurder Zugang. Richtig ist: Silvia Rier behauptet ich hätte eine rassistische Äußerung über Mediziner in Afrika getätigt. Also muss sie dies auch belegen. So einfach ist das.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 15.08.2018, 12:32

bla bla bla. BLA.

ich muss überhaupt nichts. das fehlte gerade noch. außer natürlich, du traust dich mit deinen haltlosen, durchtriebenen unterstellungen vor gericht.

dann müsste ich. dann würde ich. dann könnte ich. aber du traust dich ja nicht (hast nicht die Eier.... deine Rede/dein Stil/dein Jargon... soll ich einen screenshot einstellen? zeit und ort nennen?

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 15.08.2018, 12:42

Du hast Tammaninis Frage auch noch nicht beantwortet. (Zur Erinnerung: Robert Tammanini_ "Eine Frage an Dich, Silvia:
Was ist dran an Olivers Behauptung? Ist das von ihm gestern hier eingestellte Zitat von Dir oder nicht?")

Deine Ablenkungsstrategie geht nicht auf.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 15.08.2018, 12:49

warum sollte ich tamaninis frage beantworten? wer ist tamanini? kenne ich den? ein freund von dir?

ich muss die "frage" von tamanini-who? genauso wenig beantworten wie ich deine frage beantworten. muss.

ich. muss. gar. nichts. und. hier. schon. gar. nicht. "herr" (angeblich) liberaler ^^

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 15.08.2018, 12:56

Du musst es nicht beantworten. Doch dass du dich so vehement weigerst, macht halt offensichtlich, dass du keine Beweise hast und somit ein Mensch bist, der Lügen verbreitet. Damit ist alles gesagt. Oder willst du unbedingt das letzte Wort haben? Dann kannst du mich ja nochmal beleidigen. Ungeziefer ist doch zu gut für mich, oder? Da fällt dir sicher noch was besseres ein. Oder du erneuerst deine Aussage über mich und meine angeblichen Aussagen über Mediziner in Afrika:

Habe ich jemals behauptet, in Afrika gäbe es keine guten Mediziner?

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 15.08.2018, 15:33

"tamanini-who?" Tamanini ich.
Tu doch bitte nicht so, als ob Du noch nie von mir gehört hättest, Silvia. Wir haben bereits des öfteren hier und auf Facebook diskutiert.

Zu Deiner Frage, ob ich mit Oliver befreundet bin: Nein. Ich lese seine - wie auch Deine - Stellungnahmen/Artikel/Kommentare hier auf Salto. Begegnet bin ich weder Dir noch ihm. Ich habe seinen Nachnamen übrigens erst durch Dich erfahren. Apropos Nachnamen: Du hast meinen Nachnamen - im Gegensatz zu ihm - richtig geschrieben, Silvia. Danke dafür. ;-)

Ja, ich habe Dir eine Frage gestellt, Silvia. Ich habe Olivers Darstellung gelesen. Gerne hätte ich Deine Version gehört, bevor ich mir ein Urteil bilde. Ich finde, dass der Vorwurf durchaus schwerwiegend ist, weshalb ich - ganz nach dem Grundsatz "audiatur et altera pars" - Dich angesprochen habe.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 15.08.2018, 15:47

dass du der bist, für den du dich ausgibst, werde ich dir - vielleicht - glauben, nachdem ich dich persönlich erlebt haben werde. bis dahin gilt: tamanini who?

ja, hopfgartners vorwurf ist durchaus schwerwiegend. sei versichert, dass ich ihn weder hinnehme noch auf sich beruhen lassen werde. aber: i'll do it my way :-)

und was dich angeht. bilde dir gern das urteil das du willst, wenn du meinst, du seist dazu a) berechtigt b) in der lage. not my business

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 15.08.2018, 16:08

Du willst meine Frage nicht beantworten, na gut. Wundere Dich aber bitte nicht, wenn nun nicht nur ich, sondern auch andere Leser Olivers Darstellung Glauben schenken.

Im Übrigen ist es wahrscheinlich nicht nur mir aufgefallen, dass Oliver in Eurem Disput tendenziell ruhig und sachlich geblieben ist, während Du eher hysterisch und ausweichend warst.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 15.08.2018, 16:35

natürlich. hopfgartner wird noch gelegenheit haben, hysterisch zu werden :-)

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 15.08.2018, 16:52

...und Du bist es bereits
:-)

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 15.08.2018, 17:50

soll das eine verkappte Drohung sein, Silvia?
Die Riersche Niveauspirale bewegt sich weiter nach unten...

Bild des Benutzers Manfred Klotz
Manfred Klotz 18.08.2018, 18:13

Oliver du bist vollkommen auf dem Holzweg. Wenn du der Meinung bist, Silvia Rier hätte dich mit einer Aussage verleumdet (weil sie nicht der Wahrheit entspricht), dann müsstest du das vor Gericht belegen, nicht sie. Du musst nämlich die Begründung für deine Klage liefern Affirmanti incumbit probatio. Schließlich behauptest du hier, dass du das nicht gesagt hättest. Aber wie gesagt wäre es ein Leichtes das Ganze aufzudecken und Silvia Rier eins vor den Latz zu knallen, denn du scheinst ja genau zu wissen auf was Silvia Rier sich bezieht und was du in diesem Zusammenhang geschrieben hast. Die Tatsache, dass du das auch nicht tust, lässt auch Fragen zu...

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 18.08.2018, 19:48

So ein Blödsinn. Wenn ich eine wissenschaftliche Arbeit schreibe und eine andere Arbeit zitiere, muss ich auch die Quellenangabe machen.

Du versuchst die Beweislast umzukehren. Und dass vor Gericht die Sache geklärt werden könnte, stellt niemand in Abrede. Dazu ist mir die Sache derzeit aber zu wenig wichtig, als dass ich dafür finanzielle und zeitliche Ressourcen aufwenden würde. Dass du daraus den (Trug-)Schluss ziehst, Silvia Rier könnte doch keine dreiste Lügnerin sein, ist ein unzulässiger und unlogischer Zirkelschluss.
Wenn es dich so sehr interessiert, gebe ich dir gerne meine IBAN, dann kannst du mir eine entsprechende Summe überweisen und ich leite ein entsprechendes Verfahren in die Wege. Derzeit ist die Lügnerin und Extremistin Rier jedoch viel zu weit unten auf meiner Prioritätenliste positioniert.

Bild des Benutzers Christoph Moar
Christoph Moar 18.08.2018, 21:45

Zunächst möchte ich anmerken - so eigentlich völlig überflüssig aber just im Falle dass du das eigene Bild der Angelegenheit mit einem Fremdbild abgleichen möchtest - dass ich, zum Beispiel, diese deine zwar private, aber auf öffentlichem Raume ausgetragene Fehden mit Silvia (und anderen) mittlerweile etwas ermüdend finde. Aber wie gesagt, wahrscheinlich völlig überflüssige Anmerkung und damit come non detto. Subjektive Rückmeldung, nicht mehr und nicht weniger, und es darf dir egal sein.

Zur Sache an sich, ist Rufschädigung oder üble Nachrede meines Wissens eine Straftat, und als solche, falls genügend Anhaltspunkte für einen Anfangsverdacht vorliegen, ist eine Klärung des Sachverhalts für dich völlig frei von Spesen. Es reicht eine Anzeige bei der zuständigen Behörde, die den Anfangsverdacht prüfen wird und bei ausreichender Faktenlage von Amts wegen das Vergehen verfolgen muss. Das ist das Strafrecht, es kostet dich nix. Ob du dann auch zivilrechtliche Konsequenzen daraus ziehst, steht dir dann frei, in dem Fall musst du zu Investitionen für eine anwaltliche Begleitung bereit sein.

Dies vorweg, und in Antwort auf dein iban Gebot.

Die Ursachenforschung, sprich Lektüre der historischen Beiträge die irgendwo sein mögen, ist für Außenstehende eher schwierig, wenn nicht sogar unmöglich, ich komm da nicht weiter und, echt, will auch gar nicht. Das einzige, was ich rausgelesen habe: In dem von dir zitieren Satz scheint Silvia jemandem zu antworten, dass niemand, außer O., der Meinung sei, in Afrika gebe es keine guten Mediziner. Ob O. das gesagt hat, oder nur ungesagt dieser Meinung ist, oder Dinge gesagt hat die diesen Schluss nahelegen, oder nichts davon zutrifft, weiß ich zwar nicht, du verneinst es aber sehr deutlich.

Was noch? Nun, Du zitierst diesen (Silvias) Satz dahingehend, dass sie dich dadurch "des Rassismus bezichtigen" würde.

Ob diese Vorhaltung richtig ist, solltest du meiner Meinung nach reflektieren. Man kann deine Meinung zu den Medizinern in Afrika richtig oder falsch wiedergeben, man kann sogar etwas sagen, was du so gar nicht gesagt hast - und dabei dir vielleicht auch völliges Unrecht tun. Geschenkt, ist ja logisch. Alles möglich.

Aber ob man dich mit genau dem von dir zitierten Satz auch wirklich einen "Rassisten" genannt oder dessen bezichtigt hat, weiß ich nicht. Auch weiß ich nicht, ob dieser Satz ausreicht, jemand anderen dann regelmäßig an dritten Stellen einen "Lügner" und einen "Extremisten" zu nennen?

Oder wäre beispielsweise auch das eine Rufschädigung, üble Nachrede oder beispielsweise Stalking - falls man denselben Standard ansetzt, den man zur Beurteilung der Geschichte mit der Meinung über die Ärzte verwendet?

So long, Gedankenanregungen ohne Anspruch auf Wissen. Wahrscheinlich solltet ihr das regeln, bevor wir hier noch die nächsten Jahre den immer gleichen Hickhack mitlesen sollen.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 18.08.2018, 22:58

Christoph, Rassismusvorwurf ist es inhaltlich keiner, denn "Mediziner in Afrika" können auch weiß sein. Ich denke aber, dass es aus dem Mund von Silvia Rier kommend einem Rassismusvorwurf gleichkommt, da sie zu derartiger Differenzierung meiner Meinung nach nicht in der Lage ist. Sie agiert teilweise wie ein wildgewordener Stier, der einfach jedes rote Tuch angreift.

Fakt ist, dass sie mich zitiert hat und trotz meiner Bitte, dies richtigzustellen (ich hatte sie konkret darauf hingewiesen, dass sie mich falsch zitiert), auf ihrer Aussage beharrte. Das zeigt, dass sie nicht an konstruktivem Dialog interessiert ist.

Ich kann gut nachvollziehen, dass dich und sicher auch Andere das alles nervt. Ehrlich gesagt nervt es mich auch. Du weißt, dass ich zwar manchmal nervig sein kann, aber selbstkritisch und in Ordnung bin.
Und ich habe so viel Würde vor mir selbst, dass ich es mir nicht gefallen lasse, wenn sich Leute mir gegenüber unkorrekt verhalten, wie es Silvia Rier getan hat.

Was deine Aussage über Lügen und Stalking angeht: Rier hat eindeutig über mich gelogen, also ist es völlig legitim, wenn ich sie so bezeichne. Auch von Stalking kann keine Rede sein, da die Definition in keiner Weise erfüllt ist. Es enttäuscht mich, dass du diesen Begriff im Zusammenhang mit mir in den Mund nimmst.

Du lässt auch einen wesentlichen Aspekt außer Acht: Ich bin interessiert daran, die Situation zu klären und aus der Welt zu schaffen. Silvia ist es nicht. Im Grunde sagt dies doch schon alles aus.

Bild des Benutzers Christoph Moar
Christoph Moar 18.08.2018, 23:41

Es braucht dich nicht zu enttäuschen, wenn ich in einem bestimmten Kontext Fragen aufwerfe. Es sind Fragen, die ich nicht beantworte und auch nicht suggestiv stelle. Da einzige, was daraus für dich relevant sein könnte ist, *dass* ein Dritter tatsächlich auf die Idee kommt, sich eine solche Frage zu stellen. Dass die jeweils Beteiligten dies anders sehen können, liegt in der Natur der Sache. Macht was draus, oder ignoriert den Hinweis. Ganz einfach.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 07:09

Danke für deinen gescheiten Kommentar, Christoph. Manfred Klotz hatte es oben (auch) schon sehr schön auf den Punkt gebracht - "Silvia Rier eins vor den Latz knallen." Das ist es, was Hopfgartner will, und mir am Zeug flicken (eine andere Person, die ihn persönlich kennt, hat gemeint, ich sei "in die Fangnetze des Hopfgartner" geraten). Er bemüht sich redlich ^^.

Ich habe Hopfgartner (s Niedertracht) sehr lange ertragen, länger als einige andere. Mit dieser Geschichte aber hat er eine dreifache rote Linie übertreten - es ist genug. Ich habe ihm das gesagt - ihn auf Facebook blockiert -, und auch, dass ich erst wieder mit ihm reden werde, nachdem er sich bei mir entschuldigt haben wird.

Damit kommt er offenbar nicht klar, und stalked mich jetzt hier. So! kindisch (und zu blöd ist ihm offenbar auch nichts).

Detto questo: In anderen Foren hätte Hopfgartner mit seinem Müll keine Chance: "Kommentar gelöscht. Bleiben Sie bitte sachlich." o. ä. Aber das nur nebenbei.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 07:23

Wofür sollte ich mich denn entschuldigen?
Du verbreitest im öffentlichen Raum die Behauptung, ich wäre der Meinung, es gäbe in Afrika keine guten Mediziner. Ich habe wiederholt klargestellt, dass das Gegenteil der Fall ist. Trotzdem beharrst du darauf, ohne einen Beleg zu liefern.

Wofür soll ich mich also entschuldigen?
Die logische Reihenfolge wäre, dass du öffentlichndeine falsche Behauptung richtigstellst und du dich dann bei mir für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigst.

Dann in einem zweiten Schritt kann ich mich bei dir entschuldigen. Alles andere wäre unlogisch.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 07:36

wie gesagt: nachdem du dich bei mir für deine völlig haltlosen, boshaften und vor allem böswilligen Unterstellungen entschuldigt haben wirst, könnte es eventuell sein, dass ich - wieder - mit dir rede. es ist aber nicht gesagt (kein verlust, stelle ich - ein bisschen wider erwarten - fest, seit ich dich aus meinem Umfeld geworfen habe). dann bräuchtest du auch nicht mehr über unbeteiligte dritte anfragen lassen, ob ich nicht vielleicht doch die Blockierung aufheben würde ^^

So! peinlich

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 07:41

ps. ich "beharre" auf gar nichts - ich weigere mich aber, etwas zurück zu nehmen (mich für etwas zu entschuldigen), das so nie gesagt wurde.

Oder auch:. Ich entschuldige mich nicht für deine (böswilligen) Zuschreibungen/Unterstellungen/Verdrehungen. Wie käme ich dazu?

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 07:56

>>lieber christian, ich habe nur deine ersten zwei punkte gesehen und muss festhalten: niemand - außer Oliver! - behauptet hier, oder denkt auch nur, dass es in Afrika keine "guten mediziner" gäbe. also bitte.<<

Du hast das also nicht geschrieben, Silvia?

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 08:09

Du solltest immer davon ausgehen, dass andere klüger sind als du. es sieht doch jeder, der auch nur einen funken ver- bzw. anstand hat, dass es dir nur darum geht, mich in ein schiefes licht zu rücken (die "strategien", derer du dich zu diesem zwecke bedienst, werden übrigens in kreisen angewendet, denen du lieber nicht zugehören möchtest. Behauptest du jedenfalls.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 08:24

Silvia, du blockst wieder ab. Mein Kritikpunkt ist genau die oben zitierte Aussage von dir. Du tust so, als hättest du das nie gesagt. Schaff doch endlich Klarheit und sage uns, ob diese Aussage über mich von dir getätigt wurde. Stehst du dazu oder leugnest du, dass das Zitat von dir stammt?

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 08:41

jaja. jetzt fängt er wieder von vorne an. er nennt das "einen langen atem" haben ^^ ps. du solltest dir was ausdenken, hopfgartner, dich durchschaut doch jedes kind.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 08:59

warum antwortest du nicht einfach? Jedes Kind durschaut, dass du nicht mal die einfachsten Fragen beantwortest, weil du genau weißt, dass dann dein Kartenhaus aus Lügen ineinander zusammenfällt.

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 19.08.2018, 22:13

@Rier

>warum antwortest du nicht einfach? <

Ja warum?

Ist das eine böse Fangfrage oder warum zieren Sie sich?

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 15:32

ooops... Herr Direktor - wen meinen Sie damit? Mich? "Oliver H. beklagt sich, dass "gute Beiträge kaum Kommentare erhalten". Vielleicht denken Sie einmal darüber nach, ob das an den Beiträgen und an salto.bz liegt oder vielleicht am Inhalt und am Niveau mancher Kommentare und der dabei zur Schau gestellten Diskussion- und Streitkultur?"

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 13.08.2018, 16:41

(@ Redaktion) Ich hätte das gern er- bzw. geklärt (gehabt), Herr Franceschini: Wen/was meinem Sie mit/in diesem (Zu-)Satz? Oder auch:

1. Wer ist Oliver Hopfgartner, um - offensichtlich - beurteilen zu können. was "gute" (!) Beiträge sind, und was nicht?
2. Wer ist Oliver Hopfgartner, dass seine Klage - offensichtlich - mehr Gewicht hat als meine?
3. Aus welcher Luft greifen Sie ihr "(... ) ob das an den Beiträgen liegt und an salto.bz (...)? Habe ich (!) etwas ähnliches auch nur angedeutet?
4. Haben Sie die "Diskussion" (sic!) unter dem letzten Text von Renate Mumelter verfolgt? Ist das das Niveau, das man_n sich hier wünscht? An dem frau sich orientieren soll?

Vielen Dank auch!

(ich frage Sie als Chefredakteur/Direktor des Portals, das Sie verantworten. Ihre persönliche Meinung interessiert mich hier nicht, mit Verlaub).

Bild des Benutzers 19 amet
19 amet 13.08.2018, 21:25

Oh Herr verschone mich vor der Furie des Herrn H. Sonst werde ich wohl salto adieu sagen.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 09:05

Ich verkürze das Ganze einfach, indem ich einfach den Link zur entsprechenden Stelle einstelle. Aktuell ist der Beitrag ja noch auf öffentlich gestellt. Wir werden sehen, ob du das änderst, um zu verhindern, dass Leute dies nachvollziehen können, ob du es gesagt hast oder nicht:

https://www.facebook.com/silvia.rier/posts/2252825291424934?comment_id=2...

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 10:56

oh. ich sehe gerade. da steht der link. das hatte ich übersehen.

neue frage (ad "besessen"): wie kommst der hopfgartner dazu? er ist blockiert, auf meinem profil.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 19.08.2018, 13:33

Ich habe mir den Link zur Facebook-Konversation angeschaut. Das von Oliver gebrachte Zitat wurde von Silvia in der Tat so getätigt.
Silvia ist klaren Fragen immer ausgewichen und aus meiner Sicht zunehmend hysterisch, gar rabiat geworden, während Oliver tendenziell ruhig und sachlich geblieben ist.

Schaut so aus, als hätte Oliver recht und Silvia versucht, sich wieder einmal aus einer für sie ungünstigen Situation herauszureden und teilweise gar mit fiesen Tricks herauszuwinden, was aber diesmal eben nicht klappt.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 13:46

aha. noch so ein selbst ernannter richter (vielleicht aber auch nur der statthalter des hopfgartner. die methoden sind jedenfalls dieselben).

es wird dem hopfgartner aber nichts nutzen.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 19.08.2018, 14:48

War ja klar, dass auf Du auf mich als Person losgehst, statt auf die Sache einzugehen.
Zur Erinnerung: zwei Mal habe ich Dich gefragt und Du bist der Frage ausgewichen. Oliver hat im Gegensatz zu Dir Fakten auf den Tisch gelegt. Wundere Dich also nicht, wenn er bei dieser Kontroverse glaubwürdiger dasteht als Du, Silvia.

Ein dreifaches Hoch auf die redliche Silvia! ;-)

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 15:10

auf dich als Person losgehen? wie soll das gehen, bitteschön - bei einem, der sich hinter einer Maske versteckt?

zur erinnerung: du hast mich überhaupt nichts zu fragen (gefragt zu haben) - dazu hast du weder Berechtigung, noch Kompetenz. Und also muss ich dir - logisch - nicht antworten.

Fakten (auf den Tisch gelegt)? der Hopfgartner? Nun ja.

Das wird sich aber jedenfalls noch weisen, welche "Fakten" der Hopfgartner auf den Tisch gelegt hat (stay tuned)

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 15:17

es ist unglaublich. Meinst du das alles ernst, was du hier laberst, Silvia? Ist dir der Blick für die Realität völlig abhandengekommen?

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 15:30

schau hopfgartner. ich suche keinen streit. nie. aber ich ziehe mich nie zurück, wenn mich einer herausfordert, und ich ziehe mich noch viel weniger zurück, wenn mich einer auf die schäbige weise "herausfordert", die du gewählt hast.

vergiss es.

Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 19.08.2018, 16:10

Also Frau Rier ich habe mir den Link auch angesehen und viel Spielraum für Interpretationen gibt es da nicht. Was kostet es Sie denn eigentlich wenn Sie sich einfach entschuldigen?

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 17:10

Was es mich kostet? Nichts. Allerdings gibt es so vieles, das mich nichts kostet - das war aber für mich nie weder Grund noch Anlass, etwas zu tun.

Es gibt hier nur einen, der sich zu entschuldigen hätte, und der bin nicht ich.

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 19.08.2018, 16:15

Silvia: "noch so ein selbst ernannter richter" hast Du mir geschrieben. Ja, Du bist auf mich losgegangen, statt auf die Sache einzugehen.

"du hast mich überhaupt nichts zu fragen (gefragt zu haben)" Tickst Du noch ganz richtig, Silvia? Ich darf hier im Forum sehr wohl Fragen stellen - wie auch jeder andere auch. Du selbst hast mir in der Vergangenheit Fragen gestellt.
Das hier passende italienische Sprichwort lautet: "Chiedere é lecito, rispondere é cortesia." Du antwortest nicht - dadurch wirkst Du halt unglaubwürdig - ist halt so. Aber nun willst Du mir gar noch das Fragen verbieten? Ganz sicher nicht, Silvia.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 17:08

nun, dann "zur Sache", als da wäre: "omicidi stradali" et al, in Südtirol (und nicht Hopfgartners Lug und Trug et al) In der Sache also, habe ich, glaube ich, auf alle Fragen geantwortet, auch auf deine, aber sicher doch. wenn du also "zur Sache" (noch) etwas sagen/fragen willst: nur zu, bitte gerne.

davon abgesehen erlaube ich mir, Ungleiches nicht gleich zu gewichten, d. h. eventuelle "Fragen" von Vermummten/Gesichtslosen anders zu werten als Fragen von Usern, die mit offenem Gesicht/offenen Karten spielen/"fragen". Anderenfalls - wenn also Ungleiches gleich gewichtet würde - würden ja die Ebenen noch schiefer, als sie eh schon sind.

In diesem Sinne!

Bild des Benutzers Robert Tam...
Robert Tam... 19.08.2018, 17:33

Dein wütendes "du hast mich überhaupt nichts zu fragen (gefragt zu haben)", sowie Dein Ausweichen auf eine völlig normale, im Übrigen höflich gestellte Frage bleibt im Raum. Du hattest Deine Wut nicht im Griff und hast Dich nun selbst öffentlich blamiert, Silvia.

In diesem Sinne: etwas mehr denken, bevor Du drauflosschreibst, Silvia. Das betrifft nicht nur Deine Kommentare.

Alles Gute (ernstgemeint!), Dein Robert Tamanini

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 09:17

an den mediziner (sic!) hopfgartner, der sich hier redlich^^ und unter zuhilfenahme der unredlichsten methoden abmüht, mir etwas anzudichten : du hörst noch von mir. dann wird sich zeigen, wessen "kartenhaus aus lügen" in sich zusammenfällt (sei besser vorsichtig. ich mache nämlich keine kleinen scheite, wenn ich mal anfange).

bis dahin: tu doch mal so, als seist du ein mann, nimm was du mir vorwirfst, und geh damit zur zuständigen behörde (chirstoph moar hat dir den weg sehr schön erklärt. ich denke, du könntest es verstanden haben. herr doktor ^^) - dort würde sie nämlich hingehören, wenn sie denn gerechtfertigt wäre. das wolltest du ja eh machen, nicht wahr?

und hau bloß ab mit deiner dämlichen ausrede, "(ich) gehörte derzeit nicht zu deinen prioritäten". du beweist hier gerade das gegenteil. herr doktor ^^

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 09:29

Silvia, im von mir eingefügten Link ist nachzulesen, dass du die von mir wiederholt angeführte Aussage über mich getätigt hast.
Dass du mir nun in kryptischer Form drohst, indem du mir zu "Vorsicht" rätst, zeigt, dass du keinerlei Argumente hast. Ich habe es im Gegensatz zu dir nicht nötig zu drohen. Ich würde das auch nicht wollen, da ich nach wie vor die Sache klären will. Du bist diejenige, die einer Klärung im Weg steht. Das zeigt, dass es dir darum geht, mich in ein schiefes Licht zu rücken - nicht umgekehrt. Mir geht es darum, beidseitige Missverständnisse und daraus entstandenes böses Blut aus der Welt zu schaffen.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 09:57

"Link"? soll das heißen, du weisst nicht einmal, was ein Link ist? oder willst du allfälligen mitleser_innen unterstellen, sie wüssten nicht, was ein link ist (und was hingegen ein Ausriss? aus dem Kontext geholt?) soll ich hier mal ein paar "links" einstellen, die du gepostet hattest? weißt du, was dabei rauskommt? (unterschätze nie das Elefantengedächtnis einer Krebsfrau, und die Aufnahmekapazität meines Rechners).

ach so? warst das nicht du gewesen, der mir gedroht hatte, er wolle mit meinen angeblichen Lügen (!) zur Polizei gehen, "am Montag, gleich nach der Arbeit"? noch einmal: tu doch zu Abwechslung mal so, als seist du ein mann, und mache deine ankündigung - wahlweise Drohung - wahr. dann schaumer weiter. und bis dahin lass mich in ruhe.

worum es dir geht (und was du nötig - ! - hast), das zeigst du alleweil, sehr schön.

wie (schon zwei, vielleicht auch drei-, oder gar viermal) gesagt - bist du eigentlich schwer von begriff? -: du entschuldigst dich bei mir, für deine üblen bis verleumderischen und sowieso haltlosen unterstellungen, verdrehungen, zuschreibungen - mehr braucht's nicht, um böses Blut (hä?) aus der welt zu schaffen.

aber ehrlich gesagt. mir ist's sowas von egal.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 10:20

Bist du verwirrt? Was soll mit dem Link sein?
Der Link führt zu deiner falschen Aussage über mich. Aber dass du zu stur bist, einen Fehler zuzugeben, ist nicht anders zu erwarten gewesen.

Falls du wirklich ein Archiv mit haufenweise Screenshots von meinen Aussagen hast, zeigt das, wie besessen du davon bist, mir einen Strick zu drehen. Ich jedenfalls wäre gespannt, was du da so ausgräbst. Du kannst ja nicht mal die obige Aussage von dir belegen...

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 10:51

stell mal den link ein. ich habe hier keinen link gesehen, nur einen ausriss, gefühlte hundert mal den gleichen, und dazu deine immergleichen völlig verdrehten (verdrehenden) unterstellungen.

jaja. sei ruhig gespannt. du kannst dich aber auch einfach entschuldigen. ich bin nicht nachtragend. und du hast mein ehrenwort, dass - nachdem du dich entschuldigt und deine unterstellungen und schlimmeres zurück genommen haben wirst - die sache damit begraben ist. du wirst deiner wege gehen, und ich meiner. e chi s'è visto s'è visto.

ps. wer hat denn angefangen, mit "Strick drehen"? ich hatte dich gewarnt. aber du wolltest ja nicht (auf-) hören. und davon abgesehen, wolltest du mit deinen verleumderischen unterstellungen vor gericht ziehen. dort darf ich mich verteidigen. aber dazu wirst du's wohl nicht kommen lassen. wirst schon deine gründe haben ^^

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 11:01

Der Link findet sich in meinem obigen Kommentar vom 19.08.2018, 09:05.

Wenn du Anstand hast, stellst du das richtig. Dann werde ich das Kriegsbeil begraben. Die von dir vorgeschlagene Reihenfolge ist unlogisch. Ich springe nicht durch deine Ringe. Wir können das gerne ewig weiterspielen. Du wirst früher oder später doch verlieren, weil ich auf der Seite der Wahrheit stehe. Der Link dokumentiert das.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 11:03

umgekehrt, mein freund. wer "verliert" wird nicht hier auf salto entschieden. sondern vor gericht.

danach reden wir weiter, hier auf salto gern auch.

ps. wie kommst du in mein profil? du bist blockiert.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 11:31

Silvia, dein Beitrag ist auf öffentlich gestellt. Das heißt, jeder kann ihn einsehen.

Es stimmt, dass ich dir gegenüber angekündigt hatte, dich binnen einiger Tage anzuzeigen. Dies war eine emotionale Reaktion auf deine Verbreitung von Lügen. Als die ersten Emotionen verfolgen waren, habe ich mich auf meine persönliche Ablehnung besonnen, gegen Leute gerichtlich vorzugehen. Ich habe dabei gegen eine Grundregel verstoßen: Ankündigungen müssen in die Tat umgesetzt werden. Das ist also ein Zeichen von Schwäche gewesen. Aber wie gesagt, ich weiß, dass ich bei Weitem nicht perfekt bin.
Das heißt aber nicht, dass ich vielleicht nicht doch noch Anzeige erstatte.

Ich denke aber, es ist konstruktiver, solche Streitigkeiten durch Kommunikation zu lösen, weshalb ich es nochmal versuche:

Silvia, was du über mich geschrieben hast, entspricht nicht der Wahrheit. Ich bitte dich, das richtig zu stellen und dich bei mir zu entschuldigen.
Dann bin ich gerne bereit, mich für meinen in deiner Aussage begründeten Aufstand zu entschuldigen.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 11:52

nein. du (!) kannst den beitrag nicht einsehen, auch dann nicht, wenn er auf öffentlich gestellt ist. wir werden auch klären, ob du das recht hast, mein profil "ausspionieren" zu lassen (obschon ich dir den zugang verboten hatte). so viel zu "besessen" (o-ton hopfgartner) und "einen strick drehen" (o-ton hopfgartner).

(nur) noch eine weitere rote linie, die du überschritten hast.

was für ein absurdes rechtsverständnis muss man denn haben, um auch nur ansatzweise zu glauben, man könne auf einem newsportal (!), und mithin am falschen ort, zur falschen zeit, in einer falschen sache andere anklagen (!), und über sie zu gericht sitzen.

aber gut, du bist ja nur mediziner.

ps. wessen du mich hier anzuklagen versuchst, ist die antwort (!) auf diese deine nachfolgende Aussage, im selben Strang (Zitat Hopfgartner)): (...) wenn man so tut als wären die Nordafrikaner unzivilisierte Mörder, Sklavenhalter und Schlimmeres, sodass man dort keine aus Seenot geretteten Me suchen hin bringen kann."

("außer dir hatte so etwas niemand gesagt, oder auch nur gedacht"). nichts, wessen ich mich zu entschuldigen. ich habe mich übrigens - hier! vor dir! - auch nicht zu rechtfertigen.

und alles korrekt also, von meiner seite. aber wie gesagt, das wird nicht hier - und nicht von dir! - entschieden.

ps. ich sehe gerade. eigenwillig "verunstaltet", deine og. aussage. aber immer noch gut genug. um sie verstehen.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 12:06

Silvia, ich hatte geschrieben:
>>Ich finde es schon rassistisch, wenn man so tut als wären die Nordafrikaner unzivilisierte Mörder, Sklavenhalter und Schlimmeres, sodass man dort keine aus Seenot geretteten Menschen [korrigiert] hin bringen kann.<<

Die Verunstaltung kommt durch die schlechte Autokorrektur der Handytastatur zustande. Ich konnte den Beitrag nicht mehr bearbeiten, nachdem du mich geblockt hast.

Und was an dieser Aussage rechtfertigt es nun, mir zu unterstellen, ich sei der Meinung es gäbe "keine guten Mediziner in Afrika"?

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 12:39

du (!) hattest michael (!) des rassismus bezichtigt, wie üblich, auf die hinterfotzigste art, die man sich vorstellen kann. und bist dann dieselbe hinterfotzige schiene weitergefahren, bis du so lange hinterfotzig gewesen warst, dass du og. "Zitat" ausschneiden, und mich der Lüge bezichtigen konntest. aber: deine "wahrheit" ist nicht "die wahrheit". alles klar? herr doktor??

ah ja, und was jener bösartigen unterstellung noch die krone aufsetzte, war das ich-bin-hier-hashtag (mir dreht's heute noch den magen um...)

wie gesagt. wer hier lügt, und diffamiert, von uns beiden, das wird ganz! bestimmt! nicht hier und ganz! bestimmt! nicht von dir entschieden.

und ja. es wird auch geklärt werden, ob du das recht hast, mein profil ausspionieren zu lassen (ad "besessen" - o-ton hopfgartner - und "strick drehen" - o-ton hopfgartner.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 19.08.2018, 12:51

Michael hatte zynisch bemerkt, man solle den Ertrinkenden einfach einen Rettungsring zuwerfen und gut ist. Ich habe diese Aussage dann kritisiert und den hashtag ich bin hier gesetzt. Genau für solche Dinge wurde dieser Hashtag eingeführt.

Das erklärt aber immer noch nicht, wie du auf die absurde Idee kommst, ich könnte der meinung sein, in Afrika gäbe es keine guten Mediziner?

Ich bin sogar davon überzeugt, dass die Mediziner in Afrika klinisch bessere Fertigkeiten haben als Ärzte in Europa. Bei uns wird immer sofort ein bildgebendes Verfahren gemacht. In Afrika sind gewisse Verfahren nicht so schnell und so leicht verfügbar wie in Europa, sodass sich Ärzte in Afrika viel stärker auf die klinische Untersuchung verlassen müssen. Ich bin mir sicher, dass Ärzte in Afrika wesentlich besser eine Lunge oder das Herz mit dem Stethoskop untersuchen können als die meisten Ärzte in Europa.

Bild des Benutzers Michael Bockhorni
Michael Bockhorni 19.08.2018, 12:41

danke, dass nun endlich das Original der Facebook-Konversation einzusehen ist. Ehrlich gesagt ich verstehe den Streit überhaupt nicht. Da steckt etwas anderes dahinter, als die dort gemachten Aussagen. Auf jeden Fall ist meiner persönlichen Meinung nach salto der falsche Platz für die Bereinigung Eures Konflikts der woanders seinen Ausgang genommen hat. Danke auch noch Christoph und den anderen für die besonnen und sachlichen Kommentare.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 19.08.2018, 15:23

Bei aller Wertschätzung für deinen Kommentar, hätte ich trotzdem noch gern angemerkt:
- dass "endlich das Original (etc.)" finde ich unpassend. Wie du richtig bemerkst, gehört diese ganze Sache hier nicht her, in keiner Weise, und also auch der Original-Facebook-Beitrag nicht (der im Übrigen seit jeher öffentlich war);
- es ist nicht "unser" Konflikt, sondern einer, den Hopfgartner a) unbedingt haben b) unbedingt hier hereintragen und c) unbedingt hier breit getreten haben wollte, obschon das Thema, wie du - noch einmal - richtig bemerkst, hier nichts und noch einmal nichts verloren hat;
c) verstehe ich nicht, warum Salto zulässt, dass die Kommentarfunktion unter einem Beitrag dermaßen missbraucht wird (ich habe dazu schon eine Mail an die Redaktion geschrieben)

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 19.08.2018, 22:32

zu c) Ich verstehe nicht wie man hier nachdem man selbst all das gepostet hat noch diese Frage stellen kann.

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 20.08.2018, 07:04

Sie verstehen nicht? Interessant, wo sie doch sonst alles verstehen.

Stellen sie sich nur einmal vor, sie seien eine orts- und kultur^^fremde Person, kämen zu Salto, dächten sich, ach, interessantes Portal, schauten genauer hin, sähen einen "meistkommentierten" Beitrag, schauten nochmal genauer hin, und stellten fest, dass 90 Prozent dieser Kommentare mit dem Thema und "der Sache" (ad "tamanini") überhaupt. nichts. zu. tun. haben

sondern nichts als infame Unterstellungen und untergriffige Angriffe auf die Person" (ad "tamanini" sind)

Was würden sie daraus schließen?

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 20.08.2018, 13:05

Sie schaffen es, auf einem Kommentar mit einem einzigen Satz so zu antworten, das Sie dabei der Grundaussage aus dem Weg gehen und nicht darauf Antworten, und dafür die Aufmerksamkeit auf irgend etwas anderes lenken. Das ist exemplarisch wie windig Ihre Rethorik ist, und wie mühselig es ist mit Ihnen auf einer redlichen Weise eine Diskussion zu führen.

Kein Wunder, dass sich die Diskussion mit Hopfgartner so in die Länge zieht, obwohl man alles mit einem einzigen Post auf dem Punkt bringen könnte, Sie aber statt dessen nicht nur vermeiden eine schlüssige Antwort zu geben, sondern nebeinbei immer noch weiter schreiben und alles möglichliche einbringen, obwohl es so zu keinen Schluss kommen kann und ewig in die Länge gezogen wird und am Ende kein Problem haben sich hinstellen und unbedarft diese Frage (c) zu stellen.

Aber hier nochmals den vorhergenden Post mit Hervorhebung, sehen wir mal ob Sie jetzt darauf eingehen:

>zu c) Ich verstehe nicht wie man hier NACHDEM MAN SELBST ALL DAS GEPOSTET HAT noch diese Frage stellen kann.<

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 20.08.2018, 14:35

kennen sie den unterschied zwischen "posten" und "antworten"? ja? was stellen sie dann blöde fragen.

und dann (faszinierend!). warum gehen sie nicht - das einzig Richtige, was zu tun wäre - und fragen den hopfgartner (mediziner!), was er überhaupt seinen dreck hier reinzutragen, und seinen (!) so! kleingeistigen, enggestirnten, niedrigen und so! mühsam konstruierten (bleah!) persönlichen feldzug gegen mich hier - am falschen falschen ort, zur falschen zeit - auszutragen hatte? wollen sie etwa sagen, dass sie dem hopfgartner (und sowas will liberaler/libertärer sein. dass ich nicht lache!) und seinem unterirdischen benehmen zustimmen?

aber egal. ich habe nichts zu verlieren. hopfgartner schon.

ps. last but not least: alle portale, die auf sich halten, kappen kommentare, die mit dem thema nichts zu tun haben (und, mehr noch, persönliche Angriffe sind, und sonst nichts) weg. und zwar schnell, und sauber. die ordnung in einem forum wird nur ganz selten (...) seinen usern überlassen oder auf sie abgewälzt ^^ - wie sollte das auch gehen, wenn - wie gern und oft zu beobachten - organisierte Meuten einfallen, wie hier der Hopfgartner und seine echokammern... aber das wissen sie ja eh selbst am besten.

im übrigen sehe ich: hat ja zackig geklappt, plötzlich, dass dieser Beitrag aus dem ranking der "meistkommentierten" verschwunden ist (will sagen: geht ja!).

haben sie einen schönen nachmittag.

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 20.08.2018, 15:32

Warum können Sie auf eine einfache Frage nicht eingehen? Warum gehen Sie kaum auf etwas ein, wenn Sie auf einen Kommentar antworten? Warum haben Sie keine plausible Antwort auf die Behauptungen die Hopfgartner aufstellt. Sie verneinen nicht, Sie bejahen nicht, Sie setzen auch nicht die Aussage in einem Zusammenhang der diese in irgend einer Form in einem anderen Licht darstellen lassen könnte. Was Sie machen ist dauern neue Kommentare zu setzen in denen Sie auf nichts eingehen auf dem was vorher gesagt wurde und dann wundern Sie sich, dass der Kommentarbereich von solchen Kommentaren überquillt und von anderen Personen, die immer wieder auf dem Punkt hinweisen müssen auf dem sie in einem vorigen Kommentar schon hingewiesen haben?

Wenn Hopfgartner eine Schutzkübelkampagne gegen Sie führt, dann sind Sie sicher im Stande zu erklären wie Hopfgartner Sie falsch zitiert oder Aussagen aus dem Zusammenhang nimmt oder sonst irgendwie etwas im falschen Licht darstellen lässt. Dann wäre das Ganze damit endlich abgeschlossen.

Aber so sieht es aus, dass Sie entweder nicht fähig oder nicht gewillt sind dies zu tun und gleichzeitig wollen Sie nicht nachgeben und posten irgendetwas, das nicht in einem nachvollziehbaren Zusammenhang steht. Dass die Kommentare hier immer mehr werden, dürfen Sie sich aber nicht wundern.

Und deshalb nochmals:

>zu c) Ich verstehe nicht wie man hier NACHDEM MAN SELBST ALL DAS GEPOSTET HAT noch diese Frage stellen kann.<

Bild des Benutzers Silvia Rier
Silvia Rier 20.08.2018, 16:53

schmutzkübelkampagne? das trifft es nicht ganz. aber, wie schon einmal gesagt: egal (etc.).

ob es mir völligST egal ist, dass die Kommentare hier alleweil mehr werden? natürlich ist mir das völligST egal. das ist ein Problem von Salto, nicht meins. wenn's denen recht, soll's mir billig sein. (ab hier zurück zu meinem og. Kommentar)

in diesem sinne, noch einmal: haben sie einen schönen nachmittag.

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 20.08.2018, 17:20

>ob es mir völligST egal ist, dass die Kommentare hier alleweil mehr werden?<

>verstehe ich nicht, warum Salto zulässt, dass die Kommentarfunktion unter einem Beitrag dermaßen missbraucht wird (ich habe dazu schon eine Mail an die Redaktion geschrieben)<

völigST egal also.

Nebenbei antworten Sie nicht nur nicht auf Fragen die man Ihnen stellt, sondern beantworten Fragen die man Ihnen nicht stellt, ja sogar stellen Sie sich selbst Fragen anstatt auf andere zu antworten. Das ist wohl Ihre Gesprächskultur.

Diese rethorischen Tricks sind vieleicht effektiv in einem mündlichen Streitgespräch, hier sind sie aber einfach nur peinlich, weil man die Zeit hat sie in ihrer Billigkeit zu durchschauen.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 20.08.2018, 16:02

Also bei mir ist der Beitrag auf Platz 2 der Meistkommentierten...
Silvia, du schreibst dich um Kopf und Kragen und belästigst die Redaktion, obwohl du selbst diese Suppe hier gekocht hast? Ich habe kein Problem damit, dass meine hier getätigten Aussagen ewig nachlesbar sind. Kann es sein, dass du jetzt begriffen hast, dass du auf dem Holzweg bist/warst und deshalb nun ein Problem mit der Sichtbarkeit dieses Artikels hast?

Außerdem würde mich interessieren, was ich deiner Meinung nach zu verlieren habe?

PS. Gorgias hat völlig Recht

Bild des Benutzers Benno Kusstatscher
Benno Kusstatscher 20.08.2018, 18:12

Silvia, ich muss gorgias Recht geben: Dass Oliver ein aus dem Zusammenhang gerissenes Zitat aus dem Irgendwo (war es Facebook?) hier unter Deinen Salto-Beitrag hereinträgt, das nicht nur völlig off-topic ist, sondern hier wohl kaum jemanden interessieren dürfte, und dann auch noch versucht, hier darüber sein Tribunal aufzuziehen, dagegen muss frau sich wehren. Meine volle Solidarität dazu. Dass er sich erdreistet, weibliche - oder nennen wir es einfach "weichere" - Argumentationsführung mit einem "Schätzchen" geringzuschätzen, sprengt meine Vorstellung von Anstand, spricht aber Bände über ihn, und macht nicht Dich zur "Lügnerin" wie unterstellt. Das alles ist offensichtlich lächerlich und lässt sich mit einem Dreizeiler quittieren. Alles andere, zurück zu gorgias, ist der Worte zuviel und erzeugt nur noch mehr Clicks unter dieser unsäglichen "Debatte". Interessant, wie mitlesende Herren darauf reagieren und noch interessanter übrigens, wie Damen nicht reagieren. Damit ist aber auch alles gesagt.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 20.08.2018, 18:24

Benno, wie wäre es mal damit, die Fakten anzuschauen? Ich versuche nicht, ein Tribunal aufzuziehen. Und wer lügt denn? Keine einzige meiner Aussagen ist gelogen - ich habe alle meine Aussagen belegt bzw. kann sie belegen, wenn ich dazu aufgefordert werde. Kann Silvia das auch?

Ich stimme dir zu, dass gorgias vollkommen Recht hat. Silvias Performance erscheint auch mir peinlich und billig.

Advertisement
Advertisement
Advertisement