Durnwalder-Gemälde im Palais Widmann
Südtiroler Schützenbund
Advertisement
Advertisement
Sonderfonds

Ein Urteil gegen die Südtiroler?

Nach der Verurteilung von Luis Durnwalder stellt sich die SVP hinter den Alt-Landeshauptmann. Bruno Hosp spricht von einem “Urteil gegen die ganze Volksgruppe”.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser15.07.2019
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Wir von salto.bz arbeiten auch in der aktuellen Krise voll weiter, um Informationen und Analysen zu liefern sowie Hintergründe zu beleuchten – unabhängig und kritisch. Unterstützen Sie uns dabei und holen Sie sich jetzt ein Abo, um salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Luis Durnwalder
Gutenberg
Corte d’appello

Stangata per Durni

Luis Durnwalder & Philipp Achammer
Facebook/Philipp Achammer
Durnwalder
Suedtirolfoto.com/Othmar Seehauser
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 15.07.2019, 09:49

Dieses Urteil liegt meines Erachtens weitab von jedem sinnvollen Recht. Hier wird aus zweitrangigen, bürokratischen Details ein Monster konstruiert. Einen Menschen wegen so einer Lapalie zu 2,5 Jahren Haft zu verurteilen, erscheint mit zynisch und den Menschenrechten zu widersprechen. Ein europäisches Gericht würde so einen Rechtsspruch wohl kaum bestätigen.

Bild des Benutzers Brenner Flo
Brenner Flo 15.07.2019, 14:08

es amüsiert, ihre Ausführungen zu lesen. :)
"weitab von jedem sinnvollen Recht" - es gibt kein "sinnvolles recht" sondern nur das recht. und offensichtlich war nicht das urteil, sondern das verhalten vom luis "weit davon entfernt."
"zweitrangigen, bürokratischen Details" oder "sinnvolles recht"? sie scheinen viele Begriffe durcheinander zu bringen. :)
knapp 400.000€ (Dunkelziffer unbekannt) sind einen "Lappalie"? eh, ist ja nur Steuergeld, das kommt aus dem a.... des glodesels. :)
"...und den Menschenrechten zu widersprechen." spätestens ab hier werden die Behauptungen extrem lächerlich. :)
"Ein europäisches Gericht würde so einen Rechtsspruch wohl kaum bestätigen." - so wie die Gerichte in den europäischen orten Rom und Trient? :)

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 17.07.2019, 11:43

Herr Flo, Ihr Kommentar strotzt nur so von analytischer Intelligenz, Glück auf !

Bild des Benutzers Stereo Typ
Stereo Typ 17.07.2019, 12:36

Die Altmandatare verwenden auffällig oft das Wort "hochverdient" und meinen damit nicht nur den LH, sondern vor allem auch sich selber. Dabei sind Politiker/innen für einen bestimmten Zeitraum gewählt und erfüllen ein Mandat. Für ihre Aufgaben und Verantwortung haben sie entsprechend monetär verdient. Und "hochverdient" ist auch kein Freibrief für gesetzliche Immunität.

Advertisement
Advertisement
Advertisement