Arno Kompatscher beim Schnelltest
LPA/ea
Advertisement
Advertisement
Testreihe

Teamwork für den Tourismus

Ab nun werden 22.000 Personen, die im Tourismus arbeiten, einem Corona-Schnelltest unterzogen. Eine Initiative, die bestens inszeniert ist und über 500.000 Euro kostet.
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser22.06.2020
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Marco Pappalardo
Dolomiti superski
Arno Kompatscher
Screenshot/Gnews
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Andreas Mozzelin
Andreas Mozzelin 22.06.2020, 23:38

Die Aktion kostet insgesamt ca. 16 Cent pro Übernachtung

Bild des Benutzers Julia Denkmayr
Julia Denkmayr 23.06.2020, 09:53

Diese Schnelltests sind so wenig spezifisch, dass der Erkenntnisgewinn gleich null sein wird.
Dass dafür jetzt über 300. 000 Euro öffentliche Gelder ausgegeben werden reiht sich perfekt ein mit der Schlauchtuchgeschichte und der chinesischen Schutzausrüstung...

Bild des Benutzers Christian Petter
Christian Petter 23.06.2020, 10:05

... viele Krisen - „falsche“ Lehren ...

Bild des Benutzers Christian Petter
Christian Petter 23.06.2020, 10:10

... insbesondere im Wissen, dass sogar unseren „exponiertesten“ Krankenschwestern mit täglich 12h intensivstem Patientenkontakt das Screening verweigert wurde ...

Bild des Benutzers Christian Petter
Christian Petter 23.06.2020, 11:35

„ Die Daten der Schnelltests werden in Echtzeit in die Datenbank des Sanitätsbetriebs eingespeist. Fällt ein solcher Test positiv aus – das Ergebnis liegt innerhalb 15 Minuten vor –, bedeutet das, dass die Person in Kontakt mit dem Virus SARS-CoV-2 gekommen ist.“

Dann frag ich mich, welches organisatorisches Talent dafür verantwortlich ist, dass aktuell getestete „SABES“-Mitarbeiter bis zu 3 Wochen !!! auf ihr „Echtzeit“- Resultat warten müssen !

Vielleicht könnten sich die „hochqualifizierten“ TASK-Force Mitarbeiter auch diesem - nicht ganz unwesentlichen - Problem-chen - zumindest - zuwenden, auch wenn die Motivation „nur“ eine ethische wäre !!!

Bild des Benutzers Christian Petter
Christian Petter 23.06.2020, 12:04

Ich korrigiere:

nicht „diesem Problem-chen“, sondern „diesen ProblemeN“ !!!

Bild des Benutzers elisabeth garber
elisabeth garber 23.06.2020, 12:44

Man lernt immer dazu. Vor allem wie rasend schnell die Dinge gehen, wenn es um Geldeinnahmen geht.

Bild des Benutzers Elisabeth Hammer
Elisabeth Hammer 25.06.2020, 14:36

"Wird es auch an den Schulen bzw. unter Lehrpersonen und Schülern eine großflächige Testreihe geben?

Ich würde das erneut mit Blick auf Sicherheit und der Hoffnung auf Sicherheit betrachten. Was bedeutet ein Test? Wenn ich heute alle Lehrer teste, was bedeutet dieser Test in einer Woche?" (G. Tschenett heute im Salto Interview) - Keine weiteren Fragen rund um das Thema "keinerlei Sonderbehandlung" für den Tourismus bzw. die Sinnhaftigkeit von grossflächigen Testreihen. Irgendwo beisst die Katze sich da in den Schwanz.

Advertisement
Advertisement
Advertisement