Advertisement
Advertisement
Schützen

Doppelstaatsbürgerschaft: "Mander, 's isch Zeit!“

Harte Salve der Schützen in Sachen Doppelstaatsbürgerschaft: "Werden wir verschaukelt oder sind hier Dilettanten am Werk?“, fragt Kommandant Elmar Thaler.
Von
Bild des Benutzers Susanne Pitro
Susanne Pitro23.02.2015
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 23.02.2015, 14:21
Ein Dilettant, den sich viele Schützen zum Vorbild nehmen, war der brave Andreas Hofer der von internationaler Politik wenig verstand und deswegen überfordert war und Land und Leute durften dafür dann am Ende draufzahlen.
Bild des Benutzers Roland Kofler
Roland Kofler 26.02.2015, 11:52
Sollte die Aussage mit den Steuern stimmen, so ist zumindesten der Dillentantismusvorwurf gerechtfertigt. Ich kenne noch keine Steuer die an die Staatsbürgerschaft gebunden ist.
Advertisement
Advertisement
Advertisement