Flugplatz Bozen
Südtirolfoto/Helmuth Rier
Advertisement
Advertisement
Flughafen

Das SAD-Ei

Ein Dokument gibt tiefe Einblicke in die Pläne der SAD zur Übernahme des Flughafens. Dass es bekannt wurde, dürfte einem peinlichen Patzer geschuldet sein.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Gewerkschaften zu SAD
Salto.bz
am Pranger

Die Anti-SAD-Front

Aeroporto BZ
Provincia Autonoma di Bolzano
gatterer_2.jpg
Suedtirolfoto.com/Othmar Seehauser

Kommentar schreiben

Kommentare

Schmierentheater hinter den Kulissen. SAD Berater Durnwalder,seit wann hat er Entscheidungsvollmacht über die Verlängerung des Bozner Flughafens????? Herr Kompatscher wie sehen sie das????? Augen zu und durch??????

Bild des Benutzers rotaderga
rotaderga 29.11.2017, 08:31

und wenn es völlige Absicht war dieses Papier an die Öffentlichkeit zu verteilen ? Vielleicht doch ein genialer Schachzug vom Ingomar.

Bild des Benutzers Lockes Log
Lockes Log 29.11.2017, 09:40

Der neue Adel braucht neben dem Schloss halt auch den Privatjet. Schon eine eigenartige Parallelgesellschaft....
( https://www.stayinart.com/2015/schloss-ehrenburg-ingemar-gatterer-394/ )

Interessant: Als "Einkünfte" fehlen komplett bspw. die "Garagengebühren" der Flugzeuge: Für eine 5-Tonnen-Maschine kassiert beispielsweise der FH Innsbruck 17500 Euro/Jahr (2015). Ein Schuft, der Böses dabei denkt.

Vgl. auch Gutachten S. 35. Im Kleingedruckten nebenbei erwähnt.
Die Begründung, das nicht zu verrechnen, liefert das GA gleich mit: "...wie italienweit üblich...".
So viel zum Thema "Gutachter". Und sonst wird ja immer darauf hingewiesen (SWZ), wie schlecht die Restitaliener gegenüber den Südtirolern sind. Aber wenn's ihnen dann zufällig in den Kram passt... Wie denn nun?

900 000 Euro Strom durch Fotovoltaik?
Hmm. http://www.bolzanoairport.it/de/geschichte-des-flughafens.htm
"Diese produziert insgesamt 724 KWp pro Jahr." Ahja!
Da musste ich auch nachgucken, was "KWp" heisst. Kilowatt-peak heisst das.
Das ist Leistung - und kein Ertrag.
Weiss jemand, mit was das hier vergütet wird?

Advertisement
Advertisement
Advertisement