Helikopter am Donnerstag über Manincor: Geht das mit Bio zusammen?

Advertisement
Advertisement
Bauern

Biodynamischer Hubschrauber

Auch in Südtirol beginnt man im Weinbau Hubschrauber gegen den Frost einzusetzen. Der Bio-Großbauer Michael Graf Goëss-Enzenberg hat jetzt den Anfang gemacht.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Der Bioland Verband Südtirol vereinigt mit rund 550 Mitgliedern rund zwei Drittel der Bio-Bäuerinnen und Bio-Bauern Südtirols. Wir können versichern, dass keiner dieser Bauern mit einem Hubschrauber über seine Obst- und Weinberge fährt.
Ja darf der das ohne die Flughafengegner zu fragen ? Was werden denn die Gastwirte des Überetsch sagen bei diesem Lärm ?
Gastwirte und Bewohner im Überetsch regen sich sicherlich nicht wegen einer Frostbehandlung auf.
Advertisement
Advertisement
Advertisement