Werbung
Bild des Benutzers Michil Costa

Michil ist ein ladinischer Name. Ich bin ein Ladiner.
Ich bin Gastwirt und zusammen mit meiner Familie führe ich das Hotel La Perla in Corvara. Ich liebe den Rock, bin aber auch ein Naturmensch. Wir alle sind Natur. Ich hänge sehr an unseren Bergen, für sie wünsche ich mir einen nachhaltigen Tourismus. Ich glaube nicht an eine ständig wachsende Ökonomie, sondern an eine Gemeinwohlökonomie, im Respekt von Pachamama, unserer Mutter Erde. Sie soll sich rechtlich selbst vor Ausbeutung und Missbrauch schützen können.
Ich lebe mit Joe, meine Inspiration und ständige Freudequelle.

folgt noch niemandem!

Valeria Fedeli.jpg
upi
Politik | scuola italiana

Poveri noi, anzi poveri figli e nipoti

Il ministro che trucca il curriculum è solo l’apice del depauperamento della scuola italiana. L'ultima finanziaria prevede un taglio di 3,9 miliardi all'istruzione.
11.01.2017
pinewindow.jpg
The Skolz
Kultur | Umwelt und Ästhetik

Schöne Umgebung, glückliche Touristen?

Um unser Land sollen wir uns kümmern, nicht in dem wir es bebauen, sondern in dem wir es funktionell und ästhetisch gestalten. Türmchen, Erker uns Säulen sind das nicht.
10.01.2017
bildschirmfoto_2016-11-21_um_13.02.57.png
costa
Wirtschaft | Leere Dorfplätze

Nichts wie weg hier!

So viele Entscheidungen werden bei uns getroffen, nur um den Touristen einen Gefallen zu tun, was dabei kaputt geht? Unsere Einzigartigkeit, unsere Geschichte.
21.11.2016
barack-obama-computer-wallpaper.jpg
Goliath.com
Politik | US-Wahlen

Ich gebe zu, ich habe geweint

Als Obama die Wahlen gewann, glaubte ich er würde die Welt verändern, ich hoffte er würde sie verändern. Doch heute weine ich nicht, heute bete ich.
16.11.2016
velacalatravabw.jpg
salto
Gesellschaft | Olimpiadi

A volte un no, vale molti sì futuri

Caro Stefano, sei mai stato a Tor Vergata alla ‘Città dello sport’? C'è lo scheletro di 75 metri di altezza disegnato da Calatrava, ma non ci arriva neanche la metro.
14.10.2016

Kultur | Kultur

So klein und doch Giganten

Was unser Leben prägt, ist das permanente Eingetauchtsein in unsere kleineren und größeren Probleme, die von den Gipfeln unserer Berge aus betrachtet winzig klein erscheinen. Denn trotz allem sind wir winzig klein auf diesem wunderschönen blauen Planeten.
22.09.2016


Facebook/Alex Schwazer

Gesellschaft | Sieger sein, auch wenn man verliert, so sollte Sport sein.

Lieber Alex, dreh dich weiter

Geduld, Ausdauer, Mut - Schwazer und Donati, ein Siegerduo, das feige und brutal bestraft wurde.
18.08.2016

Politik | Meinung

Der Brexit, klare Luft

Die Briten möchte er jetzt mit einem Fußtritt davontragen, der gute Dorfmann; doch die Lektion, die uns der Brexit lehrt, ist eine andere.
28.06.2016

Gesellschaft | Giro d'Italia

Fahrrad und Berge sind unteilbar

Atemberaubende Kulisee, enorme Anstrengung. Der Radsport hat unsere Berge der Welt nahegebracht und nähert uns heute einem langsameren und bekömmlicheren Rhythmus.
18.05.2016


web

Kultur | Wein

Die Natur enscheidet über die Dinge, nicht der Mensch

Napoleon III. fand, man sollte die besten Bordeaux-Weine bestimmen. Dann kam Paul Pontallier. Gentelmen-Lächeln und feine Manieren, ein Meister seines Werkes.
03.05.2016