Advertisement
Italien

Rechter Kulturkampf

Weil das Ägyptische Museum in Turin mit Plakaten auf arabisch wirbt, fordern Giorgia Meloni und „Fratelli d´Italia“ die Absetzung des Museumsdirektors.
Advertisement

Caro lettore, cara lettrice,

quanto è importante per voi un giornalismo indipendente?

uesto articolo si trova nell’archivio di salto.bz, ed è accessibile esclusivamente ad abbonati e sostenitori.
Se deciderete di sostenere salto.bz potrete ricevere più di 5 anni di giornalismo critico!
Non siete ancora in possesso di alcun abbonamento?

Già a partire da un mini-abbonamento di 12 Euro per un anno potrete avere accesso a tutti gli articoli su salto.bz. Scegliete adesso il vostro abbonamento!

Naturalmente saremo felici anche di un contributo più generoso. Le vostre donazioni ci permettono infatti di poter rimanere indipendenti e di sostenere i costi correnti e gli investimenti per il futuro.

Abbonatevi ora!

Se invece avete già sottoscritto un abbonamento a salto.bz ma non disponete di alcun accesso, scriveteci semplicemente a info@salto.bz

Gli articoli redazionali pubblicati su salto.bz e online da più di 6 mesi, sono visibili solo a pagamento. Grazie per il vostro interesse ed il vostro sostegno.

Siete già abbonati a salto.bz? Scriveteci a info@salto.bz.

Advertisement
Fate il login per scrivere commenti.

Commenti

Ritratto di Manfred Klotz

Daumen hoch!

+1-11
Ritratto di gorgias

Ich finde diese Aktion in zweifacher Weise problematisch. Warum werden Arabeernnen und Muslima allgemein als konservativ dargestellt und mit einen Kopftuch abgebildet. Das verstärkt Stereotype. Es gibt genug liberale Muslimas die kein Kopftuch tragen. Und es gibt auch nichtmuslimische Ägypter und Christen. Des Weiteren hat diese Aktion eine weiteren Beigeschmack. Warum dürfen nur Paare von dieser "Zahl eins bekomm zwei" Aktion profitieren?
Das suggeriert dass die Frau nicht allein hin darf und wenn der Mann sich dafür interessiert und die Frau dann gratis rein darf, dass sie ihn dann mal ausnahmsweise gnadenhalber mit darf.
Auch dass bei Sonderaktionen die auf ethnische Gruppen beschränkt werden Polemiken vorprogrammiert sind, müsste klar sein.

Ritratto di Manfred Klotz

"Auch dass bei Sonderaktionen die auf ethnische Gruppen beschränkt werden Polemiken vorprogrammiert sind, müsste klar sein."
Aber nur von seiten derer die ethnische Polemik suchen.

+1-11
Ritratto di kurt duschek

Ein Museum ist ein Raum der Begegnung, des Nachdenkens, des Kennenlernens, des Erfahrens. Es ist Aufgabe einer verantwortungsbewussten Museumsleitung, mit gut durchdachten Aktionen und Maßnahmen diesen Begegnungsraum mit Menschen zu füllen. Wenn Politikerinnen wie Frau Meloni die Absetzung bzw. die Entlassung des Museumsdirektors verlangt, ist dies nur ein Hinweis auf eine nicht vorhandene oder beschränkte Fähigkeit, welcher für die Ausübung von politischer Arbeit notwendig wäre.

Ritratto di gorgias

Wenn Politikerinnen wie Frau Meloni die Absetzung bzw. die Entlassung des Museumsdirektors verlangt, ist dies nur ein Hinweis auf eine nicht vorhandene oder beschränkte Fähigkeit, welcher für die Ausübung von politischer Arbeit notwendig wäre.

Da stimme ich gerne zu.

Ritratto di Martin Senoner

in einer rechten Regierung würde sicher Vittorio Sgarbi Kulturminister, also müssen wir keine Angst haben, dass Meloni das Amt bekommt, die ja auch "kulturlos" ist!

Ritratto di Martin Senoner
Ritratto di 19 amet

Jedes Land hat die Politiker die es verdient. Sgarbi würde in zivilisierten Ländern mit seinen Aussagen nur ein mitleidiges Lächeln hervorrufen, aber in Italien können auch Rüpel wie er Kariere machen.

Advertisement

Più commentato

Partecipa!
Registrati o accedi