Andreas Schatzer
Gemeinde Vahrn
Advertisement
Advertisement
Wasserbonus

“Noch keine Basis für den Bonus”

Andreas Schatzer weist den Vorwurf, die Gemeinden würden sich weigern, den nationalen Wasserbouns auszuzahlen, zurück.
Di
Ritratto di Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser24.01.2020
Advertisement
Salto Plus

Cara lettrice, caro lettore,

questo articolo si trova nell’archivio di salto.bz!

Abbonati a salto.bz e ottieni pieno accesso ad un giornalismo affermato e senza peli sulla lingua.

Noi lavoriamo duramente per una società informata e consapevole. Attraverso vari strumenti si cerca di sostenere economicamente questo sforzo. In futuro vogliamo dare maggior valore i nostri contenuti redazionali, e per questo abbiamo introdotto un nuovo salto-standard.

Gli articoli della redazione un mese dopo la pubblicazione si spostano nell’archivio di salto. Dal primo gennaio 2019 l’archivio è accessibile solo dagli abbonati.

Speriamo nella tua comprensione,
Salto.bz

Abbonati

Già abbonato/a? Accedi e leggi!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Wasserhahn
Pixabay
Advertisement
Ritratto di Biodiversität und Naturschutz
Biodiversität und Naturschutz 24 Gennaio, 2020 - 15:29

"In diesem Zusammenhang möchte der Gemeindenverband auch noch darauf hinweisen, dass die Trinkwassertarife in Südtirol durchschnittlich 50 Prozent niedriger sind als im gesamtstaatlichen Vergleich. " In vielen Provinzen Italiens ist die Versorgung mit Trinkwasser viel schwieriger als in Südtirol, wo unzählige Gebirgsquellen für genügend sauberes Trinkwasser sorgen.
Vielfach ist das Wasser in Italien auch verschmutzt, z.B. mit Pestiziden und nicht als Trinkwasser geeignet. Der Gemeindenverband hat sich gegen die Begrenzung von Glyphosat ausgesprochen (https://www.tageszeitung.it/2019/03/29/begrenzte-pestizide/) und argumentierte damit, dass Maisanbau dann nicht mehr möglich wäre. Jedoch kann Mais ohne Glyphosat angebaut werden: https://www.youtube.com/watch?v=JcVJINnhPNY

Advertisement
Advertisement
Advertisement