Landtag
Suedtirolfoto.com / Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
Landesregierung

Die Iden des April

Am Freitag entscheidet sich im Südtiroler Landtag das politische Schicksal von Arno Kompatscher und Philipp Achammer. Jetzt plant Thomas Widmann den nächsten Streich.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Ogni abbonamento è un sostegno a un giornalismo indipendente e critico e un aiuto per garantire lunga vita a salto.bz.

Advertisement
Advertisement
Ritratto di Peter Gasser
Peter Gasser 28 Aprile, 2022 - 12:50

... wie gesagt, es hört nicht auf.
.
Man wendet sich angewidert ab.

Ritratto di Harry Dierstein
Harry Dierstein 28 Aprile, 2022 - 12:55

Mein Rat an alle Südtiroler Journalisten: Ignorieren Sie dieses primitive Südtiroler Vaccaland-Theater.

Bleiben Sie in Ihren Redaktionen, schreiben in Ruhe Ihre Artikel und lassen Widmann einfach sein, was er ist: ein lokaler Provinzpolitker, der seine Grenzen nicht kennt.

Ritratto di Franz Oberhofer
Franz Oberhofer 28 Aprile, 2022 - 13:02

Es dürfte wohl eher die Auslegeung des Gesetzes-Passus von Herrn Francheschini Umbug sein. Es braucht eine qualifizierte Mehrheit für die Annahme des Antrages und NICHT eine qualifizierte Mehrheit zur Ablehnung. Bei Stimmengelichheit wäre der Antrag daher abgelehnt. Zum Glück arbeitet Herr Francheschini nicht beim Rechstamt;)

Ritratto di Salzer Claudio
Salzer Claudio 28 Aprile, 2022 - 14:26

Ihr Umbug ist Humbug. Aber sie sind sicher ein toller Rechtsexperte ...

Ritratto di Günther Alois Raffeiner
Günther Alois Raffeiner 29 Aprile, 2022 - 08:06

Humbug bleibt Humbug ob es Noggler und Co.passt,oder nicht.

Ritratto di Johannes A.
Johannes A. 28 Aprile, 2022 - 13:43

In allen demokratischen Ländern erfolgt die Abstimmung über die Regierung in geheimer Abstimmung, damit einzelne Abgeordnete nach ihrem Gewissen entscheiden können, ohne dem Druck mächtiger Lobbys und politischer Verbindungen ausgesetzt zu werden.

Warum ist das in Südtirol anders? Soweit ich weiß, ist das eine relativ neue Gegebenheit.

Ritratto di Salzer Claudio
Salzer Claudio 28 Aprile, 2022 - 14:33

Wen meinen Sie nochmal mit "mächtige Lobbys und politische Verbindungen"?
Nicht etwa die Seilschaft von Durnwalder Alois (vorbestraft) - Ebner - Baby-Durnwalder - Imre Gatterer - Widmann?

Ritratto di Manfred Gasser
Manfred Gasser 28 Aprile, 2022 - 15:22

Ein Abgeordneter, der mit Hager- oder SBB-Geld gewählt wurde, hat sich zu fügen. Da ist das Gewissen lange schon verscherbelt worden.

△rtim ୍℘୍stロ 28 Aprile, 2022 - 15:13

Der Īdūs des Aprilis ist der 13. und nicht der 29. Und LH Kompatscher ist auch noch nicht Gaius Iulius Caesar, auch wenn hier ganz dick auftragen, wohl nun gar eine Dolchstoßlegende im Landtag gezeichnet werden soll.
Na, die Verschwörungerzählung ist hier wohl eher mediale Einschwörung für LH Kompatscher und SVP-Obmann Achammer.
Ansonsten würde man hier auch Kritisches zur politischen Kultur, über das Missmanagement, das Debakel der verweigerten Rücktritte lesen.
Denn eigentlich heißt Demokratie ja immerhin noch eine sich selbst ehrliche machende Fehlerkultur und Verantwortung mit allen Konsequenzen zu übernehmen und gewiss nicht solche Hütchenspielerei und ein Weiterso.
Jetzt nach dem zusätzlichen Geldregen für die Kuh des Bauern, der natürlich kein Stimmenkauf ist, muss es dann am 29.04. schon mal klappen - auch ohne journalistische Einseitigkeit oder?
Ansonsten wird es schon FI, M5S ... richten, wohl mit Aussicht auf einen zukünftigen Posten…
Kurzum der Landtag soll auch noch dafür herhalten, was die SVP intern aufgrund der verweigerten Rücktritte nicht imstande war umzusetzen: sich (neu) zu sortieren.
Wo kommen wir da hin — demokratiepolitisch?
Eigentlich gilt es doch (nach Silvius Magnago) wohl eher der Partei und insbesondere der Volksvertretung zu dienen und sich nicht ihrer zu bedienen – oder?
Wieso sind dann eigentlich die Rücktrittsverweiger nicht zumindest schon längst aus der SVP ausgeschlossen worden?
Darüber würde man als Leser-in vielleicht auch mal wieder gern was von einem kritischen und unabhängigen Journalisten erfahren.

Ritratto di Stefan S
Stefan S 28 Aprile, 2022 - 16:15

"Ansonsten würde man hier auch Kritisches zur politischen Kultur, über das Missmanagement, das Debakel der verweigerten Rücktritte lesen."
M. E. ist insbesondere in diesem Medium reichlich und am ausgewogesten darüber berichtet worden.
Ansonsten stimme ich Ihnen im 2 Teil Ihres Kommentars zu.
->" Kurzum der Landtag soll auch noch dafür herhalten, was die SVP intern aufgrund der verweigerten Rücktritte nicht imstande war umzusetzen: sich (neu) zu sortieren."
und
"Eigentlich gilt es doch (nach Silvius Magnago) wohl eher der Partei und insbesondere der Volksvertretung zu dienen und sich nicht ihrer zu bedienen – oder?" Eigentlich und oder am Anfang und Ende darf man ruhig streichen ;-)

Ritratto di Dietmar Nußbaumer
Dietmar Nußbaumer 28 Aprile, 2022 - 21:24

Wenn das im Drehbuch vom "Bozen-Krimi" steht, möcht' ich gar nicht wissen, was da in Rom und Brüssel abgeht.

Ritratto di Josef Fulterer
Josef Fulterer 29 Aprile, 2022 - 07:19

Für die Opposition die beste Gelegenheit, mit ihrer Stimme den leichtfertigen wankelmütigen SVP-Mandataren vorzuführen, was Regierungsverantwortung bedeutet.

Ritratto di Günther Alois Raffeiner
Günther Alois Raffeiner 29 Aprile, 2022 - 08:10

Herr Fulterer,genau so ist es-CHAPEAU

Advertisement
Advertisement
Advertisement