Grüne für Landtag
Salto.bz
Advertisement
Advertisement
Landtagswahlen

Das Grüne Boot ist voll

Die Landtagsliste der Grünen ist komplett. Es gibt einen Neuzugang in der Spitzengruppe, Unterstützung von außen – und ein Schielen auf die Regierungsbank.
Advertisement
Advertisement

Liebe/r Leser/in,

wieviel ist Ihnen unabhängiger Journalismus wert?

Dieser Artikel befindet sich im Salto-Archiv und ist nur für Abonnenten und Spender zugänglich.
Unterstützen Sie salto.bz und erhalten Sie Zugang auf über 5 Jahre kritischen Journalismus!
Sie besitzen noch kein salto.bz-Abo?

Mit (ab) einem Mini-Abo von 12 Euro für ein Jahr erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln auf salto.bz. Wählen Sie jetzt Ihr Abo!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über jede weitere finanzielle Unterstützung. Ihre Spendenbereitschaft hilft uns, auch weiterhin unabhängig bleiben zu können und die laufenden Kosten und notwendigen Investitionen zu tragen.

Jetzt ein Abo abschließen!

Sollten Sie bereits ein Abo auf salto.bz abgeschlossen haben, aber über keinen Zugang verfügen, melden Sie sich bitte einfach unter info@salto.bz

Redaktionelle Artikel, die auf salto.bz erschienen und vor 6 Monaten online gegangen sind, sind seit 1.1.2019 kostenpflichtig. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!

Sind Sie bereits salto.bz-Abonnent? Melden Sie sich bitte unter info@salto.bz

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Gasser, Peter
Verdi
Elezioni provinciali

Verdi, la squadra si allarga

Verdi
Verdi
Elezioni provinciali

Ripartenza Verde

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 22.08.2018, 20:27

Taktisch ist es nicht klug, schon vorher zu sagen, wie scharf man aufs Mitregieren ist. Die Verhandler der SVP haben wesentlich mehr Erfahrung als ihr. Aber macht euch keine Sorgen: Wenn ihr euch nur billig genug hergebt, wird die SVP euch jeder anderen Partei vorziehen.

Wenn ihr euch schon vor der Wahl als "Alternative zur Lega" anbiedert, weiß die SVP ja genau, welche Knöpfe sie drücken muss, um euch zum Einlenken bei strittigen Punkten veranlasst. Dann müsst ihr entweder einlenken oder die SVP flüstert den Medien ein, dass sie nur aufgrund der Sturheit der Grünen mit der (eigentlich ungeliebten) Lega koalieren müssen. Es ist alles eine Frage des Framings.

Ich würde mich also mit Aussagen über mögliche Koalitionen oder die Lega zurückhalten, um für mögliche Verhandlungen eine starke Position zu haben. Denn wenn die SVP nicht komplett unter den Prognosen abschneidet, werden sie mehrere mögliche Koalitionspartner haben.

Bild des Benutzers Martin B.
Martin B. 22.08.2018, 22:47

Falls die Köllensberger Liste es schafft einen Italiener in den Landtag zu bekommen, ist meines Erachtens der Haupt-Koalitionsanwärter der SVP klar. Für mich gut wenn Tommasini bzw. PD nicht mehr mitregieren und auch Foppa und Dello Sbarba sehe ich nicht als Landesräte, der mehr bürgerlich-pragmatische Heiss hätte das vielleicht stemmen gekönnt, aber er ist nicht Italiener. Die lokale Lega scheint mir ein loser Haufen von Einzelkämpfern, der trotz des nationalen Schwungs bei den LT-Wahlen wohl dürftig abschneiden wird. Von den sonstigen ital. Rechtsparteien brauchen wir gar nicht zu reden. Bizzo wird wie M5S auch nichts reißen und sonst scheint es Nichts zu geben.

Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 23.08.2018, 09:57

Auch für mich haben die südtiroler Grünen nicht die nötige Reife um als Regierungskraft in Frage zu kommen, dazu fehlen (durch Selbstverschulden der Parteispitze) schlichtweg die "Realos" wie es sie in Deutschland und Österreich gibt. Das von den Grünen im Bozner Gemeinderat immer wieder aufgeführte Kasparletheater sollte doch Zeugnis genug sein.

Bild des Benutzers Michi Hitthaler
Michi Hitthaler 23.08.2018, 12:28

Ach, warum macht ihr nicht eine Beratungsagentur für Parteien auf? Oder gar eine eigene Partei? Weil es einfacher ist in Foren "schlaue" Kommentare zu schreiben und keine Verantwortung übernehmen zu müssen? Sorry, aber eure Meinung ist nur eure Meinung und niemand sollte auf euch hören, denn es gibt hierfür echte Experten! (und jetzt geht das geheule los....)

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 23.08.2018, 13:21

Michi, du bist befangen. Es ist vollkommen logisch, dass dir Kritik an der grünen Suppe nicht schmeckt. Du bist schließlich einer der Köche.

Ihr müsst auf keinen von uns hören. Wundert euch halt dann nicht, wenn ihr bei etwaigen Koalitionsvehandlungen über den Tisch gezogen werdet. Ich sehe diese Gefahr und weil ich bei euch durchaus Potential sehe, mache ich euch auf dieses Problem aufmerksam. Mach damit, was du willst.

Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 23.08.2018, 14:42

Ach Herr Hitthaler welche Maus ist ihnen über die Leber gelaufen? Natürlich braucht keiner auf uns zu hören, wär ja noch schöner! Nur erlaube ich mir schon noch meinen Senf hier und da dazu zu geben, das werden Sie schon noch ertragen müssen, sonst müssen Sie sich beim Lesen der Kommentarspalte einfach die Augen auskratzen und wir haben alle unsere Ruhe.
Wer zuletzt heult, heult am besten!

Bild des Benutzers Michi Hitthaler
Michi Hitthaler 24.08.2018, 10:33

Maus? Keine! Da musste nur mal etwas zurechtgerückt werden, obs passt oder nicht.

Bild des Benutzers alfred frei
alfred frei 23.08.2018, 14:11

Stellt euch vor, Salvini läßt die Grünen am 21.10.18 nicht von Schiff gehen .... und die SVP verweist auf EU-Richtlinien

Bild des Benutzers Andreas gugger
Andreas gugger 23.08.2018, 15:09

Hitthaler ist meistens verkrampft.

Bild des Benutzers Michi Hitthaler
Michi Hitthaler 24.08.2018, 10:34

Wobei genau?

Bild des Benutzers Ralph Kunze
Ralph Kunze 23.08.2018, 16:09

Die Grünen werden keine Rolle und als Koalitionspartner sicher nicht in Frage kommen. Partner wird die Lega werden, dafür wird sie für den Doppelpass in Rom bzw. Wien sein. Sollten Svp und Legas nicht auf 50% kommen, dann wird wohl Kölle dazugenommen werden

Bild des Benutzers Christian Mair
Christian Mair 23.08.2018, 17:00

Das ist ein grosser Wurf für die Grünen. Polonioli hat das Zeug zur stimmstärksten Kandidatin der Landtagswahlen.
Ohne Sie wär das grüne Boot wohl untergegangen. ALE`LAURA!
Wer den Autonomie - Konvent verfolgt hat, weiss, dass ihr kaum einer der Teilnehmer das Wasser reichen konnte.
Team Köllensperger wär als (italienischer?) Koalitionspartner vor allem interessant gewesen, wenn es als Teil von M5S angetreten wären, da es dann direkten Kontakt zur Regierung gegeben hätte.

Tatsächlich wird die Wahl des Koalitionspartners für die SVP entscheidend:
Sucht man Im Sinne von Wertkonservativismus echte Lösungen bei Gesundheit, Verwaltung, Verkehr etc. wie es auch beim Nachbarn im Nordtirol zusammen mit den Grünen teilweise gelingt?

Oder setzt man aus reinem Machtkalkül eine völkische Politik fort trotz massiver Konkurrenz am rechten Rand?

@Redaktion:
Frage: Muss der Koalitionspartner der SVP nicht eine italienische PArtei sein? Und was wenn sich die PArtei als interethnisch defioniert?

Bild des Benutzers Christoph Moar
Christoph Moar 23.08.2018, 17:34

Christian, ich bin nicht die Redaktion, aber ich glaube, ich kann deine Frage beantworten. Es gibt keine "italienischen" oder "deutschen" Parteien. Was sollte das nämlich sein, eine Kennzeichnung auf der Liste? Eine Selbsterklärung der Partei, dass sie das eine oder das andere ist? :)

Nein, natürlich. Es gibt nur Regelungen des Landtages (und dasselbe auf Gemeindeebene), die die Repräsentation der jeweils anderen Sprachgruppe in den Exekutivorganen sicherstellen. Wenn also im Landtag gewählte Vertreter einer Sprachgruppe sitzen, dann muss auch im Exekutivorgan ein Vertreter ebendieser Sprachgruppe sitzen. Dasselbe gilt für Frauen und Männer.

Also, die SVP kann mit wem sie auch immer will koalieren. Wenn sie mehr als 50% der Stimmen erhält und damit eine absolute Mehrheit im Landtag hat, könnte sie sogar ohne Partner regieren. Wenn aber im Landtag auch nur ein Italiener sitzt, muss auch in der Landesregierung mindestens ein Italiener sitzen. Und da die SVP keine Abgeordneten mit italienischer Sprachgruppenerklärung in den eigenen Reihen hat, muss sie sich die woanders herholen. Am Leichtesten geht das dann, nach erfolgten Wahlen, über den Koalitionspartner. Das kann dann jede beliebige Liste sein, solange sie mindestens einen Abgeordneten mit italienischer Sprachgruppenerklärung hat :)

Bild des Benutzers Christoph Moar
Christoph Moar 23.08.2018, 17:35

Selbstkorrektur, der Schnelligkeit geschuldet. Es sind nicht "Regelungen des Landtages", sondern natürlich des (regionalen) Wahlgesetzes.

Bild des Benutzers Oliver H. (gesperrt)
Oliver H. (gesperrt) 23.08.2018, 17:58

Muss ein Landesrat auch Abgeordneter sein oder könnte man einen externen Italiener zum Landesrat berufen? International gesehen ist so etwas in manchen Ländern durchaus üblich.

Bild des Benutzers Christoph Moar
Christoph Moar 23.08.2018, 18:16

Extern geht natürlich auch, darum schrieb ich, dass es über einen Koalitionspartner "am einfachsten" geht. In Italien ist es genauso üblich wie woanders, schon Mal nachgeschaut wo unser aktueller Premier hergeholt wurde? Und wo Renzi herkam?

Die Wähler goutieren sowas meist nicht. Sie haben lieber Leute, die auch wirklich gewählt wurden.

Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 23.08.2018, 19:57

Auch Florian Mussner - glaube ich - wurde anfänglich als ladinischer Landesrat von Außen geholt.

Bild des Benutzers Christian Mair
Christian Mair 23.08.2018, 23:41

@Christoph
Danke. So eine einfache Antwort,aber so wichtig!

Bild des Benutzers Ludwig Thoma
Ludwig Thoma 23.08.2018, 21:05

Also dass hier von möglichen Koalitionsverhandlungen der Grünen ohne das Placet der Kommentatoren geschrieben wird, ist schon starker Tobak.

Bild des Benutzers Martin B.
Martin B. 25.08.2018, 14:23

In der Tat, da es nicht vorstellbar ist, das Foppa und Dello Sbarba von ihren ideologisch-idealistischen Standpunkten zu pragmatischen Landesräten für breite Bevölkerungsschichten mutieren. Aber Macht korrumpiert ja bekanntlich, also vielleicht doch nicht ausgeschloßen.

Bild des Benutzers Pascal Vullo
Pascal Vullo 28.08.2018, 14:13

Brigitte Foppa hat gerade erst, zusammen mit der SVP, nach jahrelanger Arbeit, das Gesetzt zur direkten Demokratie durchgebracht. Ist das nicht ein rießiger Erfolg pragmatischer gemeinsamer Politik für die ganze Gesellschaft?

Bild des Benutzers F. M.
F. M. 26.08.2018, 10:26

Christoph Moar, du schreibst: "Wenn aber im Landtag auch nur ein Italiener sitzt, muss auch in der Landesregierung mindestens ein Italiener sitzen." Ich bin der Meinung dass mindestens zwei Abgeordnete einer Sprachgruppe im Landtag sitzen müssen damit einer in die Landesregierung gewählt werden muss. Mussner wurde zuerst berufen, dann gewählt, aber immer von SVP-Gnaden. Das Recht auf einen Vertreter in der Regierung haben wir Ladiner nur dann, wenn zwei im Landtag sitzen, von welchen Listen auch immer. Das gleiche gilt natürlich auch für die Italiener, …. und wohl auch für die Deutschen, oder???

Bild des Benutzers Christoph Moar
Christoph Moar 26.08.2018, 13:31

Sorry vielmals, Franz. Ich hab das tatsächlich aus dem Gedächtnis und auf dem Handy geschrieben, und gar nicht so sehr aufgepasst ob ich präzise bin und einen oder zwei schreibe. Du hast aber, wenn ich mich jetzt auf dieses Detail konzentriere, absolut Recht. Mit Sicherheit müssen es mindestens zwei (Ladiner, Deutsche, Italiener, und wahrscheinlich auch dasselbe bei Frauen, Männer) sein, damit die Vertretung in der lr greift.
Sorry für die Ungenauigkeit!

Advertisement
Advertisement
Advertisement