Lega-Landtagsfraktion
Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
Landtag

Das Problem Vettori

Die Lega will Carlo Vettori jetzt aus der Mehrheit ausschließen. Damit aber bringt sie die SVP arg in die Bredouille. Eine politische Posse aus dem Landtag.
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Der Lockdown ist vorüber. Die Krise ist es nicht. Mit einem salto-Abo unterstützen Sie unabhängigen und kritischen Journalismus und helfen mit, salto.bz langfristig zu sichern!

Advertisement

Weitere Artikel zum Thema...

Carlo Vettori
Carlo Vettori
Advertisement

Kommentar schreiben

Kommentare

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 15.01.2020, 16:37

Nicht dem Vettori, sondern den Befehlsempfängern der Lega müßten Grenzen gesetzt werden...

Bild des Benutzers Georg Lechner
Georg Lechner 15.01.2020, 17:06

Als Carlo Vettori mit der Lega brach, war noch ein anderes Szenario (dass auch Rita Mattei bricht) für wahrscheinlich gehalten worden. Das ist offenbar nicht eingetreten.

Bild des Benutzers Mensch Ärgerdichnicht
Mensch Ärgerdichnicht 15.01.2020, 18:12

So wie man die Lega und ihre Politik all'italiana kennt, könnte es sein dass Maturi, Mattei und co. versuchen die Laage ein wenig anzuspannen um eventuell, bei einem Sieg des Capitano in Emilia Romagna, auch hier Neuwahlen zu fordern. Der gute Matteo braucht ja ab Ende Januar wieder eine Beschäftigung.

Advertisement
Advertisement
Advertisement