Kirchenfresken
Othmar Seehauser
Advertisement
Advertisement
Kirche

Das Gebot der Diskriminierung

Der Vatikan sagt Nein zur Segnung homosexueller Paare. Die Entscheidung trifft auch in katholischen Kreisen in Südtirol auf Widerstand: “Wir lehnen das klar ab.”
Von
Bild des Benutzers Lisa Maria Gasser
Lisa Maria Gasser18.03.2021
Advertisement
Salto Plus

Liebe/r Leser/in,

dieser Artikel befindet sich im salto.archiv!

Abonniere salto.bz und erhalte den vollen Zugang auf etablierten kritischen Journalismus.

Wir arbeiten hart für eine informierte Gesellschaft und müssen diese Leistung finanziell stemmen. Unsere redaktionellen Inhalte wollen wir noch mehr wertschätzen und führen einen neuen Salto-Standard ein.

Redaktionelle Artikel wandern einen Monat nach Veröffentlichung ins salto.archiv. Seit 1.1.2019 ist das Archiv nur mehr unseren Abonnenten zugänglich.

Wir hoffen auf dein Verständnis
Salto.bz

Abo holen

Bereits abonniert? Einfach einloggen!

Unterstütze unabhängigen und kritischen Journalismus und hilf mit, salto.bz langfristig zu sichern! Jetzt ein salto.abo holen.

Advertisement
Advertisement

Kommentare

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 18.03.2021, 17:09

Früher hat man sich über Sodom und Gomorrha empört. Jetzt dass die Kirche das nicht absegnet.

"Kirche ist Heimat für alle Menschen und niemandem steht es zu, über die Lebensform anderer zu urteilen."

Wer so eine Aussage tätigt ist jenseits von Gut und Böse. - Jedenfalls wenn es um christliche Moral geht.

Bild des Benutzers Martin Sitzmann
Martin Sitzmann 18.03.2021, 17:26

Wem die eigenartigen Moralvorstellungen dieses 2000 Jahre alten Vereins nicht passen, der muss halt aussteigen. Christ sein kann man auch ohne katholische Kirche.
Dass die Kirchenoberen etwas an ihrer Haltung ändern, werden wir wohl eher nicht erleben. Zu lange Tradition hat die Doppelmoral in der Kirche, als dass sie unerträglich empfunden würde. Wie viel Mord und Totschlag in diesen 2000 Jahren, wie viel Kinderschänderei, wie viele heimliche Priesterbeziehungen... egal, irgendwann sind halt alle Kirchen nur noch Museen.

Bild des Benutzers Siegfried Freud
Siegfried Freud 18.03.2021, 17:29

Ich frage mich warum all die braven Leute mit ihrem Engagement nach all diesen steinzeitlichen Ansichten der Kirche nach wie vor dort mitarbeiten.
Bei solchen Vorgaben müsste man sofort austreten, das gesamte Hilfsangebot einstellen und von zu Hause aus seinen Glauben leben. Dann würde die Kirche sehen was geschieht, wenn keiner mehr "dem Pfarrer die Schuhe putzt".
Gespräche mit der Kirche nützen eh nichts, das sehen die vielen fleißigen Helfer seit Jahrzehnten.

Bild des Benutzers Johann Georg Bernhart
Johann Georg Bernhart 18.03.2021, 17:36

Was erlaubt sich die K:Kirche??
wer braucht den Segen dieser Kinders........?
Wer ohne Fehler werfe den 1. Stein, das wird sicher nicht der Bischof sein.

Bild des Benutzers Pafeiler Matthias
Pafeiler Matthias 18.03.2021, 18:38

"Es ist ja eigentlich auch gar nicht schwul, wenn es nur Kinder sind" Wahlplakat von Die PARTEI zum beschriebenen Thema gibt die bigote Haltung der Kirche wohl am besten wider.

Bild des Benutzers Sepp Bacher
Sepp Bacher 19.03.2021, 10:23

Wenn es um Kinder geht, die von Erwachsenen belästigt oder missbraucht werden, dann spricht man nicht von schwul sondern von pädophil oder von Pädosexuellen.

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 18.03.2021, 18:56

Kann jemand der hier anwesenden "Kirchenkritiker" stringent erklären was der Zusammenahng zwischen den Missbrauchsvorfällen mit der Entscheidung homosexuelle Paare nicht segnen zu wollen zu tun haben soll?

Bild des Benutzers Peter Gasser
Peter Gasser 18.03.2021, 19:11

Ich habe jetzt 2mal nachgelesen, aber nirgends etwas von einem „Zusammenhang zwischen den Mißbrauchsfällen“ (welchen denn?) gefunden.
Daher kann man Ihre Frage nicht beantworten.

Bild des Benutzers gorgias
gorgias 18.03.2021, 20:01

Wenn kein Zusammenhang zwischen diesen und dem eigentlichen Thema besteht, warum werden diese dann erwähnt?

Bild des Benutzers kurt duschek
kurt duschek 18.03.2021, 19:32

....niemand kritisiert hier böswillig die katholische Kirche, aber es ist schwer verständlich, dass sich liebende Menschen nicht den Segen der Kirche erhalten.

Bild des Benutzers S. Bernhard
S. Bernhard 19.03.2021, 10:59

Wer interessiert sich eigentlich noch für diese Sekte?

Bild des Benutzers Karl Trojer
Karl Trojer 19.03.2021, 11:15

Den Vatikan müsste man in einen Container stecken können und alle 25 Jahre in einer anderen Kontinent verfrachten; dann wäre der bestehende römische Filz der Ewiggestrigen durchbrechbar und er würde offen werden für menschengerechtere Entscheidungen. Gott, die bedingungslose Liebe, hat kein Geschlecht, sie ist und liebt. Eine Kirche, die dieser bedingungslosen Liebe zuwiderhandelt, bewegt sich außerhalb der Botschaft Jesu Christi.

Bild des Benutzers Maximi Richard
Maximi Richard 23.03.2021, 11:13

Die sogenannte katholische Kirche ist (auch aus moralischer Sicht) nur ein multinationales Unternehmen wie viele andere. Wie Apple oder Amazon. Sie will nur Geld und Macht und das ist genauso legitim wie bei Apple und Amazon.

Advertisement
Advertisement
Advertisement